Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2019-11

DIN EN IEC 63093-4:2019-11

Ferritkerne - Richtlinien zu Maßen und Grenzen von Oberflächenbeschädigungen - Teil 4: RM-Kerne (IEC 63093-4:2019); Deutsche Fassung EN IEC 63093-4:2019

Englischer Titel
Ferrite cores - Guidelines on dimensions and the limits of surface irregularities - Part 4: RM-cores (IEC 63093-4:2019); German version EN IEC 63093-4:2019
Ausgabedatum
2019-11
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 109,70 EUR inkl. MwSt.

ab 102,52 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 109,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 132,40 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2019-11
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3095850

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 63093 legt die Maße fest, die für eine mechanische Austauschbarkeit für einen Vorzugsbereich von aus magnetischen Oxiden hergestellten Rechteck-Kernen (RM-Kernen) und RM-Kernen niedriger Bauhöhe von Bedeutung sind. Die Stiftanordnung der Spulenkörper auf einer gedruckten Schaltung im 2,54-mm-Raster in Bezug auf die Kerngrundrisse wird vorgestellt. Das Dokument ist zudem ein Leitfaden für die zulässigen Grenzwerte von sichtbaren Oberflächenbeschädigungen bei RM-Kernen in Übereinstimmung mit der zutreffenden Fachgrundspezifikation. Die Auswahl der Kerngrößen für dieses Dokument beruht auf dem Grundprinzip der Einbeziehung solcher Größen, die entweder durch die Aufnahme in nationale Normen oder durch eine breite Anwendung in der Industrie Industrienormen darstellen. Dieses Dokument dient darüber hinaus als Spezifikation, die in Verhandlungen bezüglich Oberflächenbeschädigungen zwischen Herstellern von Ferritkernen und Kunden nützlich ist. Die Konstruktion von nach IEC genormten RM-Kernen beruht auf folgender Betrachtung. RM-Kerne sind besonders für den Einsatz auf gedruckten Leiterplatten vorgesehen, da die Anschlussenden des Spulenwickels direkt an die Anschlussstifte, die in den Spulenkörper eingespritzt sind, angelötet werden können. Diese Anschlussstifte sollten üblicherweise innerhalb des Grundrisses des Kerns sein. RM-Kerne werden primär für Spulen und abgleichbare Übertrager eingesetzt, jedoch können sie auch in Breitbandübertragern und in Schaltnetzteilanwendungen eingesetzt werden. Wenn RM-Kerne als Festinduktivitäten und als nicht-abgeglichene Übertrager eingesetzt werden und somit das Loch im Mittelbutzen nicht erforderlich ist, können auch Kerne ohne Loch im Mittelbutzen benutzt werden. Dadurch erhält man eine höhere effektive Permeabilität und insbesondere für Überlegungen zu Leistungsapplikationen eine höhere Leistungsfähigkeit als entsprechende Kerne mit Loch im Mittelbutzen. Zuständig ist das DKE/K 625 "Magnetische Bauelemente und deren Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3095850
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60424-2:2016-10 , DIN EN 62317-4 Berichtigung 1:2016-10 , DIN EN 62317-4:2006-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 62317-4:2006-07, DIN EN 62317-4 Berichtigung 1:2016-10 und DIN EN 60424-2:2016-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) IEC 63093-4 fasst die Inhalte von IEC 62317-4:2005 und IEC 60424-2:2015 zusammen; b) IEC 60424-2:2015, Tabelle 2, wurde in Anhang C als Tabelle C.1 eingefügt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...