Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-01

DIN EN ISO 105-B10:2012-01

Textilien - Farbechtheitsprüfungen - Teil B10: Künstliche Bewitterung - Belichtung mit gefilterter Xenonbogenstrahlung (ISO 105-B10:2011); Deutsche Fassung EN ISO 105-B10:2011

Englischer Titel
Textiles - Tests for colour fastness - Part B10: Artificial weathering - Exposure to filtered xenon-arc radiation (ISO 105-B10:2011); German version EN ISO 105-B10:2011
Ausgabedatum
2012-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75.40 EUR inkl. MwSt.

ab 63.36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75.40 EUR

  • 94.40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81.90 EUR

  • 102.60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-01
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1809798

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt ein Verfahren fest, bei dem Textilien einer künstlichen Bewetterung in einem Xenonbogen-Prüfgerät, einschließlich der Einwirkung von Wasser und Wasserdampf, ausgesetzt werden, um die Wetterbeständigkeit der Farbe von Textilien zu bestimmen. Die Beanspruchung erfolgt in einer Prüfkammer mit einer gefilterten Xenonbogen-Lichtquelle, die natürliches Tageslicht simuliert. Das Verfahren kann sowohl auf die Bestimmung der Farbechtheit als auch des Alterungsverhaltens des zu prüfenden Textils angewendet werden. Es gilt darüber hinaus auch für weiße (gebleichte oder optisch aufgehellte) Textilien.
Zur Durchführung des Verfahrens ist ein Probekörper der zu prüfenden Textilie einer künstlichen Bestrahlung aus einer Xenonbogenlampe mit oder ohne Bewetterung auszusetzen. Die Farbechtheit ist durch Vergleich der Änderung der Farbe des Probekörpers mithilfe des Graumaßstabs zu bewerten. Das Alterungsverhalten ist durch Messen des Ausmaßes der Änderung einer ausgewählten Eigenschaft, zum Beispiel Zugfestigkeit, im Vergleich mit einem nicht bestrahlten Probekörper unter Anwendung des geeigneten Prüfverfahrens zu bewerten. Das Alterungskriterium ist zwischen den beteiligten Seiten zu vereinbaren und sollte vorzugsweise eines sein, das für die praktische Endanwendung der zu prüfenden Textilie von Bedeutung ist.
Das Dokument EN ISO 105-B10:2011 wurde vom ISO/TC 38 "Textilien" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 248 "Textilien und textile Erzeugnisse" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-05-11 AA "Farbechtheit von Textilien - Deutsche Echtheitskommission DEK" im DIN.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1809798
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...