Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-08

DIN EN ISO 11979-7:2018-08

Ophthalmische Implantate - Intraokularlinsen - Teil 7: Klinische Prüfungen von Intraokularlinsen für die Korrektion von Aphakie (ISO 11979-7:2018); Deutsche Fassung EN ISO 11979-7:2018

Englischer Titel
Ophthalmic implants - Intraocular lenses - Part 7: Clinical investigations of intraocular lenses for the correction of aphakia (ISO 11979-7:2018); German version EN ISO 11979-7:2018
Ausgabedatum
2018-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 125,50 EUR inkl. MwSt.

ab 117,29 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 125,50 EUR

  • 156,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 151,60 EUR

  • 189,60 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-08
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2799412

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die besonderen Anforderungen an die klinische Prüfung von Intraokularlinsen (IOL) fest, die zur Korrektur von Aphakie in das Auge implantiert werden. Intraokularlinsen (IOL) werden verwendet, um bei Patienten mit Aphakie verbleibende Refraktionsfehler zu korrigieren. Die verbleibenden Refraktionsfehler schließen typischerweise Sphäre und Astigmatismus ein, können aber auch die Akkommodation einschließen. Verschiedene IOL-Ausführungen können zur Korrektur spezieller Refraktionsfehler verwendet werden. Für den Fall, dass eine IOL mehr als eine Art der refraktiven Korrektion liefert, muss diese IOL jede der einzelnen Anforderungen für diese Korrektur erfüllen. Dieses Dokument beschreibt Anforderungen und Empfehlungen für Untersuchungen von neuen IOL-Modellen. Für den Fall, dass ein IOL-Modell eine Modifikation einer Ursprungs-IOL darstellt, kann die Risikoanalyse verwendet werden, um das geeignete Prüfverfahren zu bestimmen. Dieses Dokument (ISO 11979-7:2018) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 172 "Optics and photonics" der "International Organization for Standardization" (ISO) in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 170 "Augenoptik" erarbeitet (beide Sekretariate: DIN, Deutschland). Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 027-01-20 AA "Intraokulare Medizinprodukte" im DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2799412
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 11979-7:2014-12 , DIN EN ISO 11979-9:2014-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 11979-7:2014-12 und DIN EN ISO 11979-9:2014-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) umfassende inhaltliche Überarbeitung zur Aufnahme von Anforderungen, Prüfkriterien, Vorgehensweisen und weiteren Informationen betreffend die klinische Prüfung von torischen und akkommodierenden IOL; b) Änderung von Anhang B "Auswertung der postoperativen unerwünschten Ereignisse und Sehschärfewerte"; c) Übernahme der überarbeiteten Fassung der Internationalen Norm (ISO 11979-7:2018).

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...