Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 17892-12:2020-07

Geotechnische Erkundung und Untersuchung - Laborversuche an Bodenproben - Teil 12: Bestimmung der Fließ- und Ausrollgrenzen (ISO 17892-12:2018); Deutsche Fassung EN ISO 17892-12:2018

Englischer Titel
Geotechnical investigation and testing - Laboratory testing of soil - Part 12: Determination of liquid and plastic limits (ISO 17892-12:2018); German version EN ISO 17892-12:2018
Ausgabedatum
2020-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
38

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 101,80 EUR inkl. MwSt.

ab 95,14 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 101,80 EUR

  • 122,20 EUR

  • 127,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 123,10 EUR

  • 153,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2020-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
38
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3166975

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Verfahren zur Bestimmung der Fließ- und Ausrollgrenzen eines Bodens fest. Dies umfasst zwei der Zustandsgrenzen für Böden nach Atterberg. Die Fließgrenze ist der Wassergehalt, bei dem sich der Boden vom flüssigen zum plastischen Zustand verändert. Dieses Dokument beschreibt die Bestimmung der Fließgrenze an einer natürlichen Bodenprobe oder einer Bodenprobe, bei der die Körner mit einem Korndurchmesser etwa größer als 0,4 mm entfernt wurden. Dieses Dokument beschreibt zwei Verfahren: das Fallkegelverfahren und das Verfahren nach Casagrande. Die Ausrollgrenze eines Bodens ist der Wassergehalt, bei dem der Boden bei weiterer Trocknung aufhört, sich plastisch zu verhalten. Die Bestimmung der Ausrollgrenze erfolgt üblicherweise in Verbindung mit der Bestimmung der Fließgrenze. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-05-03 AA "Baugrund; Laborversuche (SpA zu CEN/TC 341/WG 6)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.080.20, 93.020
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3166975
Änderungsvermerk

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokumentes DIN EN ISO 17892-12:2018-10 erhalten kostenfreie Ersatzlieferung

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 18122-1:1997-07 und DIN ISO/TS 17892-12:2005-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) vollständige technische und redaktionelle Überarbeitung; b) Überführung der Technischen Spezifikation in eine Norm. Gegenüber DIN EN ISO 17892-12:2018-10 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) im gesamten Dokument wurde "Grenzabmaße" ersetzt durch "Grenzabweichung", "Eindringungstiefe" und "Tiefe der Eindringung" wurden ersetzt durch "Eindringtiefe"; b) in 3.2 wurde die Übersetzung der Definition angepasst; c) in Tabelle 1 wurde "Öffnungswinkel β" geändert in "Winkel der Kegelspitze β"; d) fehlerhafte Übersetzungen in 4.2.1.2, 4.2.2.2, 4.3.4, 4.4.1, 5.2.7.3, 5.3.1, 5.3.14, 5.4.6, 5.4.15, A.3.7.2, und A.3.7.5 korrigiert; e) vollständige redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...