Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

im Jahr unseres 100-jährigen Bestehens stellen wir uns als Teil der DIN-Gruppe für die Zukunft auf – mit einem neuen Namen. 

Am 22. April 2024 ist es so weit:

Aus Beuth Verlag wird DIN Media. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Herzliche Grüße
Ihr Beuth Verlag

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 22361:2023-02

Sicherheit und Resilienz - Krisenmanagement - Leitlinien (ISO 22361:2022); Deutsche Fassung EN ISO 22361:2022

Englischer Titel
Security and resilience - Crisis management - Guidelines (ISO 22361:2022); German version EN ISO 22361:2022
Ausgabedatum
2023-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
50

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 135,10 EUR inkl. MwSt.

ab 126,26 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 135,10 EUR

  • 168,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 163,10 EUR

  • 204,20 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2023-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3374564

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 031-05-02 AA „Organisations- und Steuerungsnormen für den Bevölkerungsschutz“ im DIN Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) erarbeitet. Dieses Dokument bietet Leitlinien für ein praxisorientiertes Krisenmanagement, um die strategischen Entscheidungsträger einer Organisation bei der Planung, Implementierung, Etablierung, dem Betrieb, der Überwachung, Überprüfung, Aufrechterhaltung und kontinuierlichen Verbesserung einer Krisenmanagementfähigkeit zu unterstützen. Es ist für jede Organisation gedacht, unabhängig von Standort, Größe, Art, Branche, Struktur oder Sektor. Dieses Dokument bietet Leitlinien für: - das Verständnis des Kontextes und der Herausforderungen des Krisenmanagements; - die Entwicklung der Krisenmanagementfähigkeit einer Organisation durch Vorbereitung (siehe 5.5); - das Erkennen der Komplexität, mit der ein Krisenstab im Einsatz konfrontiert ist; - die erfolgreiche Kommunikation während einer Krise; und - die Überprüfung und das Lernen. Es ist für Führungskräfte mit strategischer Verantwortung für die Verfügbarkeit einer Krisenmanagementfähigkeit gedacht. Es richtet sich an diejenigen, die unter der Leitung und im Rahmen der Richtlinien der obersten Führungsebene tätig sind, um: - die Krisenpläne und -strukturen zu implementieren; und - die mit der Fähigkeit verbundenen Verfahren aufrechtzuerhalten und zu gewährleisten. Es ist nicht für die Reaktion auf Notfälle und Zwischenfälle gedacht (diese erfordern die Anwendung operativer Verfahren, während das Krisenmanagement auf einer adaptiven und flexiblen strategischen Reaktion beruht). Er deckt nicht die Interoperabilität, die Befehls- und Kontrollsysteme oder das Business Continuity Management ab. Auch wenn es wichtig ist, sich der menschlichen und kulturellen Faktoren bewusst zu sein, da sie bei der Arbeit als Einzelperson und als Teil von Gruppen Stress verursachen können, ist es jedoch nicht Zweck dieses Dokuments, Aspekte dieser Bereiche im Detail zu untersuchen.

Inhaltsverzeichnis
ICS
03.100.01
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3374564
Ersatzvermerk
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN CEN/TS 17091 (DIN SPEC 14414):2019-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) das Dokument wurde auf Basis der Struktur von DIN CEN/TS 17091 (DIN SPEC 14414):2019-01 grundlegend überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...