Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-05

DIN EN ISO 28921-1:2017-05

Industriearmaturen - Absperrventile für die Anwendung im Tieftemperaturbereich - Teil 1: Auslegung, Fertigung und Produktionsprüfung (ISO 28921-1:2013); Deutsche Fassung EN ISO 28921-1:2017

Englischer Titel
Industrial valves - Isolating valves for low-temperature applications - Part 1: Design, manufacturing and production testing (ISO 28921-1:2013); German version EN ISO 28921-1:2017
Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 94,50 EUR inkl. MwSt.

ab 88,32 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 94,50 EUR

  • 113,40 EUR

  • 118,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 114,20 EUR

  • 143,00 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2631578

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der ISO 28921 bestimmt Anforderungen für die Auslegung, Maße, das Material, die Fertigung und die Fertigungsprüfung von Absperrventilen für Tieftemperaturanwendungen. Er ist auf Schieber, Durchgangsventile, Rückschlagventile, Drosselventile und Kugelventile anwendbar und kann auch für andere Ventilarten im Tieftemperaturbereich eingesetzt werden. Dieser Teil der ISO 28921 behandelt Absperrventile zum Einsatz im kryogenen Temperaturbetrieb, in welchem der geplante Tieftemperaturbereich zwischen -50 °C und -196 °C liegt. Dieser Teil der ISO 28921 gilt nicht für Ventile für den kryogenen Betrieb, die in Übereinstimmung mit ISO 21011 für den Einsatz mit Kryo-Behältern ausgelegt sind. In Fällen, in denen die Anforderungen dieses Teils der ISO 28921 von den Anforderungen in der Produktnorm der Ventile abweichen, sind die Anforderungen dieses Teils der ISO 28921 anzuwenden. Dieser Teil der ISO 28921 behandelt Ventile mit einem Ventilgehäuse, eines Ventiloberteils, einer Verlängerung des Oberteils oder einem Deckel aus metallischen Werkstoffen. Es werden Ventile der folgenden Nennweiten DN abgedeckt: 10; 15; 20; 25; 32; 40; 50; 65; 80; 100; 125; 150; 200; 250; 300; 350; 400; 450; 500; 600; 650; 700; 750; 800; 850; 900, entsprechend den NPS: 3/8; 1/2; 3/4; 1; 11/4; 11/2; 2; 21/2; 3; 4; 5; 6; 8; 10; 12; 14; 16; 18; 20; 24; 26; 28; 30; 32; 34; 36, und anwendbar auf Druckbezeichnungen: - PN 16; 25; 40; 100; 160; 250. - Class 150; 300; 600; 800; 900; 1 500. Der Text von ISO 28921 1:2013 wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 153 "Valves" der Internationalen Organisation für Normung (ISO) erarbeitet und als EN ISO 28921-1:2017 durch das Technische Komitee CEN/TC 69 "Industriearmaturen" übernommen, dessen Sekretariat von AFNOR gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 003-01-10 AA "Sicherheitseinrichtungen gegen Drucküberschreitung" im DIN-Normenausschuss Armaturen (NAA).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2631578
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 12567:2000-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 12567:2000-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderungen aus DIN EN 12567:2000-10 wurden in DIN EN ISO 28921-1 und DIN EN ISO 28921-2 übernommen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...