Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 3459:2022-07

Kunststoff-Rohrleitungssysteme - Mechanische Verbindungen zwischen Formstücken und Druckrohren - Prüfung der Dichtheit bei Unterdruck (ISO 3459:2022); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 3459:2022

Englischer Titel
Plastic piping systems - Mechanical joints between fittings and pressure pipes - Test method for leaktightness under negative pressure (ISO 3459:2022); German and English version EN ISO 3459:2022
Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
22

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 58,90 EUR inkl. MwSt.

ab 55,05 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 58,90 EUR

  • 70,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 71,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
22
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3325041

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Verfahren zur Prüfung der Dichtheit mechanischer Verbindungen aus Formstücken aus Thermoplasten oder Metallen und Druckrohren aus Thermoplasten bei Unterdruck fest. Dieses Dokument wendet sich an Hersteller und Anwender dieser Steckmuffenverbindungen sowie an die entsprechenden Prüfinstitute. Für diese Norm DIN EN ISO 3459 ist das Gremium NA 054-05-02 AA „Prüfverfahren für Rohre“ im DIN-Normenausschuss Kunststoffe (FNK) zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
23.040.60
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3325041
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN ISO 3459:2015-06 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 3459:2015-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verweisungen auf Durchmesser > 63 mm gestrichen; b) eine Änderung des Vakuumdrucks, bei dem eine Verbindung als dicht angesehen werden kann, wurde eingeführt; c) Norm an die geltenden Gestaltungsregeln angepasst und Abschnitt 2 "Normative Verweisungen" und Abschnitt 3 "Begriffe" neu aufgenommen sowie die Nummerierung der nachfolgenden Abschnitte entsprechend angepasst; d) Norm redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...