Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2006-06

DIN EN ISO 463:2006-06

Geometrische Produktspezifikation (GPS) - Längenmessgeräte - Konstruktionsmerkmale und messtechnische Merkmale für mechanische Messuhren (ISO 463:2006); Deutsche Fassung EN ISO 463:2006

Englischer Titel
Geometrical Product Specifications (GPS) - Dimensional measuring equipment - Design and metrological characteristics of mechanical dial gauges (ISO 463:2006); German version EN ISO 463:2006
Ausgabedatum
2006-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

ab 69.41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2006-06
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9659586

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Internationale Norm ISO 463 wurde in der ISO/TC 213/WG 6 "Allgemeine Anforderungen an GPS-Messgeräte" unter deutscher Projektleitung ausgearbeitet. Der zuständige nationale Unterausschuss, in dem auch die Norm DIN 878 erstellt wurde, ist der NA 152-03-02-07 UA "Eindimensionale Längenprüftechnik" des NATG.
Die Norm DIN EN ISO 463 stellt eine Verständigungsnorm für "Mechanische Messuhren" dar, in der Anforderungen und messtechnische Merkmale definiert sind. Die messtechnischen Merkmale dienen als Grundlage zur Berechnung der Messunsicherheit beim Einsatz einer Messuhr.
Auf der Sitzung der ISO/TC 213/WG 6 am 12. Januar 1997 in San Diego (USA) wurde vereinbart, dass alle zukünftigen GPS-Normen als Verständigungsnormen erstellt werden sollen. Die Zahlenwerte für die Grenzwerte für messtechnische Merkmale sollen nicht mehr Bestandteil der Normen sein, obwohl sich die deutsche Industrie gegen die Streichung dieser Werte ausgesprochen hatte. Dafür muss der Hersteller Werte für die in der Norm geforderten Merkmale angeben. Diese Entscheidung resultiert aus der Tatsache, dass es in jahrelanger Arbeit in der früheren ISO/TC 3/WG 11 nicht möglich war, sich auf Grenzwerte für Messabweichungen der "klassischen" Längenmessgeräte zu einigen. Die Ausgabe dieser Norm steht somit in Übereinstimmung mit diesem Beschluss. Damit die Zahlenwerte für die Grenzwerte für messtechnische Merkmale nicht wegfallen und der deutschen Industrie weiterhin zur Verfügung stehen, wird in diesem Zusammenhang die Neuausgabe DIN 878 herausgegeben, die nur noch die Zahlenwerte für die Grenzwerte für messtechnische Merkmale enthält. Die Norm DIN 878:1983-10 wurde aufgrund der Veröffentlichung von DIN EN ISO 463 vollständig überarbeitet.
Im nationalen Anhang NB von DIN EN ISO 463 sind die Zusammenhänge zwischen der bisherigen Praxis und der neuen Norm unter Berücksichtigung von DIN EN ISO 14253-1 dargestellt.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9659586
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 878:1983-10 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN EN ISO 463 Berichtigung 1:2008-03 , DIN EN ISO 463 Berichtigung 1:2009-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 878:1983-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Zahlenwerte für die Grenzwerte für messtechnische Merkmale wurden nicht mehr aufgenommen; b) das Merkmal "Abweichungsspanne der Anzeige" wurde durch das Merkmal "Grenzwerte für Messabweichungen" ersetzt; c) der Begriff "Wiederholbarkeit" wurde durch den Begriff "Wiederholgrenze" ersetzt; d) die Definitionen für messtechnische Merkmale wurden nicht mehr in diese Norm aufgenommen, da sie in die Rahmennorm ISO 14978 aufgenommen sind; e) die Beschränkung auf Messuhren mit 0,01-mm-Skalenteilungswert entfällt; f) der Titel wurde geändert; g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...