Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-06

DIN EN ISO 527-2:2012-06

Kunststoffe - Bestimmung der Zugeigenschaften - Teil 2: Prüfbedingungen für Form- und Extrusionsmassen (ISO 527-2:2012); Deutsche Fassung EN ISO 527-2:2012

Englischer Titel
Plastics - Determination of tensile properties - Part 2: Test conditions for moulding and extrusion plastics (ISO 527-2:2012); German version EN ISO 527-2:2012
Ausgabedatum
2012-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 69,20 EUR inkl. MwSt.

ab 64,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 69,20 EUR

  • 86,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 83,50 EUR

  • 104,70 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-06
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1860304

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Für diese Norm ist das Gremium NA 054-01-02 AA "Mechanische Eigenschaften und Probekörperherstellung" im DIN zuständig. Dieser Teil von ISO 527 legt auf der Basis der Grundsätze aus ISO 527-1 die Prüfbedingungen zur Bestimmung der Zugeigenschaften von Form- und Extrusionsmassen fest. Die Verfahren sind speziell zur Anwendung für folgende Werkstoffgruppen geeignet: steife und halbsteife thermoplastische Spritzguss-, Extrusions- und Gussformmassen einschließlich gefüllter und verstärkter Formmassen, beispielsweise mit Kurzfasern, kleinen Stäbchen, Plättchen oder Granulat, nicht jedoch mit Textilfasern (siehe ISO 527-4 und ISO 527-5). Definition für "steif" und "halbsteif" siehe ISO 527-1:2012, Abschnitt 3; steife und halbsteife duroplastische Spritzguss- und Gussformmassen einschließlich gefüllter und verstärkter Formmassen, nicht jedoch mit Textilfasern als Verstärkungsmaterial (siehe ISO 527-4 und ISO 527-5); thermotrope flüssigkristalline Kunststoffe. Die Verfahren sind üblicherweise nicht für harte Schaumstoffe oder Schichtstoff-Verbundwerkstoffe mit Schaumstoffkern geeignet. Für steife Schaumstoffe siehe ISO 1926. Die Verfahren sind nicht geeignet für flexible Folien und Tafeln mit einer Dicke unter 1 mm, siehe ISO 527-3. Die Verfahren werden an Probekörpern angewendet, die entweder in den ausgewählten Maßen geformt oder aus spritzgegossenen oder gepressten Platten ausgearbeitet, geschnitten oder gestanzt werden. Der Vielzweckprobekörper wird bevorzugt verwendet (siehe ISO 20753). Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 572-2:1996-07. Gegenüber DIN EN ISO 527-2:1996-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Text redaktionell überarbeitet; Normative Verweisungen angepasst; Im Abschnitt 3 und Abschnitt 4 wurde die Reihenfolge geändert; Abschnitt 6.1 überarbeitet; Abschnitt 6.5 hinzugefügt; Abschnitt 11 wurde als Anhang B neu eingeführt; Tabelle 1 überarbeitet; Anhang B (Angabe der Präzision) neu eingeführt.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1860304
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 527-2:1996-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 527-2:1996-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Text redaktionell überarbeitet; b) Normative Verweisungen angepasst; c) Im Abschnitt 3 und Abschnitt 4 wurde die Reihenfolge geändert; d) Abschnitt 6.1 überarbeitet; e) Abschnitt 6.5 hinzugefügt; f) Abschnitt 11 wurde als Annex B neu eingeführt; g) Tabelle 1 überarbeitet; h) Anhang B (Angabe der Präzision) neu eingeführt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...