Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2004-09

DIN EN ISO 5667-19:2004-09

Wasserbeschaffenheit - Probenahme - Teil 19: Anleitung zur Probenahme mariner Sedimente (ISO 5667-19:2004); Deutsche Fassung EN ISO 5667-19:2004

Englischer Titel
Water quality - Sampling - Part 19: Guidance on sampling of marine sediments (ISO 5667-19:2004); German version EN ISO 5667-19:2004
Ausgabedatum
2004-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 56,60 EUR inkl. MwSt.

ab 52,90 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 56,60 EUR

  • 70,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 68,30 EUR

  • 85,40 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2004-09
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9552293

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Europäische Norm wurde vom ISO/TC 147 "Wasserbeschaffenheit" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 230 "Wasseranalytik" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird. Für Deutschland war der Arbeitsausschuss NAW I 3 "Wasseruntersuchung" an der Bearbeitung beteiligt.

In der aquatischen Umweltüberwachung ist die Untersuchung mariner Sedimente von großer Bedeutung. Sie liefert Informationen über den Zustand und die Entwicklung von Kontaminationen in Sedimenten, weil Sedimente Kontaminanten akkumulieren können. Marine Sedimente sind durch eine große Bandbreite des organischen Anteils, der Mineralogie und Struktur gekennzeichnet. Unter idealen Sedimentationsbedingungen, d. h. in Akkumulationsgebieten (tiefen Becken, Gräben u. Ä.), wird das Sediment chronologisch abgelagert, sodass Änderungen in der Ablagerung, z. B. von Kontaminanten, einem identifizierbaren Zeitraum zugeordnet werden können. Obgleich die Überwachung mariner Sedimente weltweit unter Berücksichtigung sowohl qualitativer als auch quantitativer Schadstoffanalysen durchgeführt wird, ist bisher keine einheitliche Vorgehensweise festgelegt.

In der Norm sind die Maßnahmen beschrieben, die zu ergreifen sind, um diesen Zustand zu verbessern. Sie dient als Anleitung für die Probenahme mariner Sedimente zur Analyse ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften für Überwachungszwecke und zur Umweltbewertung. Behandelt werden die

  • Probenahmestrategie
  • Probenahmeausrüstungen
  • Beobachtungen und Informationen, die während der Probenahme gewonnen werden
  • Handhabung von Sedimentproben
  • Verpackung und Aufbewahrung der Sedimentproben.

Die Norm stellt weder eine Anleitung zur Behandlung und Analyse der Daten (Literaturhinweise) noch für die Entnahme von Süßwasser-Sedimenten dar.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9552293

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...