Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2003-07

DIN EN ISO 9013:2003-07

Thermisches Schneiden - Einteilung thermischer Schnitte - Geometrische Produktspezifikation und Qualität (ISO 9013:2002); Deutsche Fassung EN ISO 9013:2002

Englischer Titel
Thermal cutting - Classification of thermal cuts - Geometrical product specification and quality tolerances (ISO 9013:2002); German version EN ISO 9013:2002
Ausgabedatum
2003-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Berichtigungsinformation
In dieser Norm ist der informative Anhang ZA, aufgrund der BT-Resolution C067/2003, ersatzlos zu streichen. Damit gilt die vom CMC des CEN am 2003-12-10 verteilte Änderung als anerkannt.

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,00 EUR inkl. MwSt.

ab 74,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 89,00 EUR

  • 111,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 96,90 EUR

  • 121,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2003-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Berichtigungsinformation
In dieser Norm ist der informative Anhang ZA, aufgrund der BT-Resolution C067/2003, ersatzlos zu streichen. Damit gilt die vom CMC des CEN am 2003-12-10 verteilte Änderung als anerkannt.

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 9013:1995-05 , DIN 2310-1:1987-11 , DIN 2310-2:1987-11 , DIN 2310-4:1987-09 , DIN 2310-5:1990-12 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 9013:2017-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

a) DIN 2310-1, DIN 2310-2, DIN 2310-3, DIN 2310-4 und DIN 2310-5 wurden zusammengefasst; b) Erweiterung des Anwendungsbereiches für Laserstrahlschneiden auf den Blechdickenbereich bis 40 mm; c) Änderung der Bereichsgrenzen bei der Rechtwinkligkeits- und Neigungstoleranz; d) Änderung der Bereichsgrenzen bei der gemittelten Rauhtiefe; e) Ersatz des Begriffes "Güte" durch "Qualität" zur Beschreibung der Qualität der Schnittfläche; f) bei Plasmaschnitten ist der Anschmelzradius bei der Rechtwinkligkeits- und Neigungstoleranz nicht mehr eingeschlossen; g) einheitliche Verwendung des Begriffes "Neigungstoleranz" statt "Neigungsabweichung"; h) Änderung der Grenzwerte für die Rechtwinkligkeits- und Neigungstoleranz u; i) Änderung der Grenzwerte für die gemittelte Rauhtiefe Rz; j) Änderung der Grenzabmaße für Nennmaße; k) Änderung der Toleranzklasse der Grenzabmaße für Nennmaße; l) Fortfall des Begriffes "Schnittwinkel" a1 und a2 bei Plasmaschneiden; m) die Grenzabmaße schließen den durch die Rechtwinkligkeits- und Neigungstoleranz verursachten Anteil nicht mit ein; n) die Grenzabmaße für gleichzeitige Parallelschnitte sind nicht mehr Bestandteil dieser Norm; o) neuer Anhang A über erreichbare Schnittqualitäten für die unterschiedlichen Schneidprozesse aufgenommen.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...