Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-12

DIN EN ISO/ASTM 52901:2018-12

Additive Fertigung - Grundlagen - Anforderungen an erworbene additiv gefertigte Bauteile (ISO/ASTM 52901:2017); Deutsche Fassung EN ISO/ASTM 52901:2018

Englischer Titel
Additive manufacturing - General principles - Requirements for purchased AM parts (ISO/ASTM 52901:2017); German version EN ISO/ASTM 52901:2018
Ausgabedatum
2018-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3003247

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

ab 69.41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-12
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3003247

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Der Text von ISO/ASTM 52901:2017 wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 261 „Additive manufacturing“ der Internationalen Organisation für Normung (ISO) in Zusammenarbeit mit dem ASTM F42 „Additive Manufacturing Technologies“ erarbeitet und als EN ISO/ASTM 52901:2018 durch das Technische Komitee CEN/TC 438 „Additive Fertigungsverfahren“ übernommen, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird.

Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 145-04-01 AA „Additive Fertigung – Querschnittsthemen“ im DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie (NWT).

Dieses Dokument definiert und spezifiziert Anforderungen an erworbene Bauteile, die durch additive Fertigung hergestellt wurden.

Es enthält Leitlinien für jene Elemente, die zum Zeitpunkt der Bestellung zwischen Kunden und Bauteileanbietern ausgetauscht werden müssen. Dazu zählen Kundenbestellinformationen, Definitionsdaten des Bauteils, Anforderungen an die Ausgangswerkstoffe, Eigenschaften und Merkmale des fertigen Bauteils sowie Prüfanforderungen und Abnahmeverfahren des Bauteils.

Es ist als Grundlage für die Bestellung additiv gefertigter Bauteile, die die Mindestanforderungen für die Abnahme erfüllen, anwendbar. Strengere Bauteilanforderungen können bei der Bestellung durch Ergänzung einer oder mehrerer zusätzlicher Anforderungen festgelegt werden.

Inhaltsverzeichnis
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...