Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2009-01

DIN ISO 362-1:2009-01

Messverfahren für das von beschleunigten Straßenfahrzeugen abgestrahlte Geräusch - Verfahren der Genauigkeitsklasse 2 - Teil 1: Fahrzeuge der Klassen M und N (ISO 362-1:2007)

Englischer Titel
Measurement of noise emitted by accelerating road vehicles - Engineering method - Part 1: M and N categories (ISO 362-1:2007)
Ausgabedatum
2009-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 147.20 EUR inkl. MwSt.

ab 123.70 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 147.20 EUR

  • 184.00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 159.90 EUR

  • 200.10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2009-01
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das in der Norm festgelegte neue Verfahren erlaubt die Ermittlung von tatsächlichen Fahrgeräuschpegeln im Stadtverkehr. Es hat sich gezeigt, dass gewöhnliches Beschleunigungsverhalten unter Teillast einerseits für Anwohner besonders störend, andererseits nicht mit guter Reproduzierbarkeit zu messen ist. Durch die Kombination von zwei Teilmessungen (Vorbeifahrt mit Vollgasbeschleunigung und konstanter Fahrgeschwindigkeit) und einem anschließenden, ebenfalls festgelegten Verfahren zur Berechnung eines Geräuschpegels gelingt nun wiederholbar und reproduzierbar die Simulation von realitätsnaher Geräuschimmission unter Teillastbedingungen. Indem diese Methode auf das Fahrverhalten ausgerichtet ist und alle relevanten Geräuschquellen (Motor, Auspuff, Getriebe, Reifen/Fahrbahn) bei der Messung einbezogen werden, ist sie unabhängig von der Fahrzeugkonstruktion, der Anzahl der Gänge oder dem Motortyp und eignet sich somit für eine breite Anwendung auf verschiedene Fahrzeuge, einschließlich künftiger Technologien, wie zum Beispiel Hybridantriebe oder Elektromotoren. Das festgelegte Verfahren der Genauigkeitsklasse 2 ist generell vereinbar mit Messbedingungen im Freien im Rahmen von Typzulassungen, in der Fertigung und bei offiziellen Prüfstellen.
Die Normenreihe DIN ISO 362 unterteilt sich nach Fahrzeugklassen in einen Teil 1 für PKW, Busse und LKW sowie einen Teil 2 für Motorräder. Es gelten für jede Fahrzeugklasse definierte Betriebsbedingungen bei der Vorbeifahrt in einem seitlichen Abstand von 7,5 m an in 1,2 m Höhe aufgestellten Messmikrofonen auf einer Prüfstrecke nach DIN ISO 10844.
Die Internationale Norm wurde in der ISO/TC 43/SC 1/WG 42 "Gemeinschaftsarbeitsgruppe TC 43/SC 1 - TC 22: Messung der (Außen-)Geräuschemission von Straßenfahrzeugen" erstellt. National ist der Unterausschuss NA 001-01-05-03 UA "Straßenfahrzeuge - Kenngrößen" des NALS zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN ISO 362-1:2009-07 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 362:2003-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Norm aufgeteilt in Teil 1 (Pkw, Busse, Lkw) und Teil 2 (Motorräder); b) Verfahren geändert, um realitätsnahe Messwerte für das Fahrgeräusch zu erzielen: Die stadtverkehrs-typische Teillastbeschleunigung wird durch eine Messung bei beschleunigter und eine bei konstanter Vorbeifahrt simuliert. c) Ausrichtung des Verfahrens auf das Fahrverhalten und nicht auf die Fahrzeugkonstruktion; d) Fremdgeräuschkorrektur eingeführt; e) ausführliche Messunsicherheitsbetrachtungen aufgenommen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...