Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN ISO 3864-2:2008-07 [ACHTUNG: DOKUMENT ZURÜCKGEZOGEN]

Titel (Deutsch): Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen - Teil 2: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitsschilder zur Anwendung auf Produkten (ISO 3864-2:2004)

  Download Versand
Sprache: Deutsch *
Übersetzung: Englisch *
*

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Titel (Englisch): Graphical symbols - Safety colours and safety signs - Part 2: Design principles for product safety labels (ISO 3864-2:2004)

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2008-07

Einführungsbeitrag:

Dieser Teil der Normenreihe ISO 3864 beziehungsweise DIN ISO 3864 legt zusätzlich zu Teil 1 Anforderungen für die Gestaltung von Sicherheitsschildern zur Anwendung auf Produkten (= Produktsicherheitsschilder) fest. Der Zweck eines Produktsicherheitsschildes ist es, Personen auf eine bestimmte Gefährdung aufmerksam zu machen und aufzuzeigen, wie die Gefährdung vermieden werden kann.

Diese Norm ist anwendbar auf alle Produkte in allen Industrien, in denen sicherheitsrelevante Fragen auftreten können. Sie ist jedoch nicht anwendbar auf Schilder/Zeichen, die verwendet werden:

  • für Chemikalien
  • für den Transport gefährlicher Güter und Zubereitungen
  • in den Bereichen, die gesetzlichen Regelungen unterliegen, die von bestimmten Vorgaben dieser Norm abweichen.

Bei der Anwendung dieser Norm ist die nationale Gesetzgebung zu beachten, die zum Beispiel für chemische Stoffe, Zubereitungen und Erzeugnisse gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitskennzeichen vorsieht. Die Darstellung verschiedener Risikostufen auf Produktsicherheitsschildern ist im US-amerikanischen Sprachraum gebräuchlich, in Deutschland aber nicht üblich, weil die gesetzlichen Vorschriften dies nicht vorsehen. Zu beachten sind auch die im Normtext enthaltenen nationalen Anmerkungen, die Hinweise zur Anwendung der Norm geben. Der informative Anhang C der Norm enthält nicht genormte Sicherheitszeichen. Bei der Anwendung der Norm sollten die in der DIN 4844-2 genormten Sicherheitszeichen verwendet werden.

Die Normenreihe ISO 3864 besteht aus den folgenden Teilen unter dem Haupttitel "Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen":

  • Teil 1: "Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitszeichen zur Anwendung in Arbeitsstätten und in öffentlichen Bereichen"
  • Teil 2: "Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitsschilder zur Anwendung auf Produkten"
  • Teil 3: "Gestaltungsgrundlagen für graphische Symbole zur Anwendung in Sicherheitszeichen".

Die Internationale Norm ISO 3864-2 wurde vom ISO/TC 145/SC 2 "Sicherheitsfarben und -schilder" unter wesentlicher Beteiligung deutscher Fachleute erarbeitet. Auf nationaler Ebene ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 095-01-06 GA "Sicherheitskennzeichnung" des NASG verantwortlich.

Originalsprachen: Deutsch


Dokument: zitiert

Dokument: wird zitiert

Berichtigung: Dieser Artikel wurde berichtigt durch

 

Inhaltlich ähnliche Artikel

  • Produktabbildung - DIN ISO 3864-2

    Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen - Teil 2: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitsschilder zur Anwendung auf Produkten (ISO 3864-2:2016)

  • Produktabbildung - DIN ISO 3864-3

    Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen - Teil 3: Gestaltungsgrundlagen für graphische Symbole zur Anwendung in Sicherheitszeichen (ISO 3864-3:2012)

  • Produktabbildung - DIN ISO 3864-1

    Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen - Teil 1: Gestaltungsgrundlagen für Sicherheitszeichen und Sicherheitsmarkierungen (ISO 3864-1:2011)

  • Produktabbildung - DIN EN ISO 7010

    Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen - Registrierte Sicherheitszeichen (ISO 7010:2011); Deutsche Fassung EN ISO 7010:2012

  • Produktabbildung - DIN 4844-2

    Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen - Teil 2: Registrierte Sicherheitszeichen

  • Produktabbildung - DIN SPEC 4844-4
    Technische Regel

    DIN SPEC 4844-4:2014-04

    Graphische Symbole - Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen - Teil 4: Leitfaden zur Anwendung von Sicherheitskennzeichnung