Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2019-10

VG 95926-1:2019-10

Regeln für die Verlegung von Schlauchleitungen - Teil 1: Schlauchleitungen für Betankung und Pipelines; Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Guidelines for laying of hose assemblies - Part 1: Hose assemblies for refuelling and pipelines; Text in German and English
Ausgabedatum
2019-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68,30 EUR inkl. MwSt.

ab 57,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 68,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 74,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2019-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für Schlauchleitungen für Betankung und Pipelines, es handelt sich um eine Anwendungsnorm für den Bereich der Ver- und Entsorgung.
Die Verwendungsdauer von Schlauchleitungen ist weitgehend von den auf sie einwirkenden Beanspruchungen abhängig.
Diese Norm legt Regeln fest, bei deren Berücksichtigung die verschiedenartigen Beanspruchungen vermieden oder reduziert werden, um eine Einschränkung der Verwendungsdauer der Schlauchleitung zu vermeiden.
Betriebssicherheitsüberwachung von Schlauchleitungen während der Verwendungsdauer siehe VG 95924-1.
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe und Definitionen nach DIN EN ISO 8330. Für die Verlegung von Schlauchleitungen wurden spezielle und allgemeine Regeln dokumentiert, wie zum Beispiel das Scheuern der Schlauchaußenschicht am Boden ist zu vermeiden oder für Schläuche mit kleinsten zulässigen Biegeradien dürfen weder beim Transport noch bei der Verlegung noch während des Betriebs unterschritten werden.
Ein wichtiger Apsekt sind auch die Elektrischen Schutzmaßnahmen, welche unbedingt einzuhalten sind.
Auch die vielfältigen Anforderungen für die Betankung von Schiff zu Schiff sind dokumentiert.
Für die Betankung von Schiff zu Schiff im Rahmen der Versorgung in See zwischen Marineeinheiten finden die für das Riggen der Schlauchverbindungen verbindlichen Regeln und Methoden der STANAG 1065:2008-05, Replenishment at sea - ATP-16(D)/MTP-16(D), Anwendung.
Diese Norm wurde von der DIN-Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik (NSMT), Arbeitsausschuss NA 132-02-07 AA "Betankungs- und Pipelineschläuche", erarbeitet.

Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber VG 95926-1:2009-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt "Begriffe" aufgenommen; b) englische Fassung überarbeitet; c) redaktionelle Änderungen vorgenommen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...