Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Online-Seminar S-139

DIN EN 45545 im Fokus - Brandschutzanforderungen im Schienenfahrzeugbau praktisch umsetzen

  • 1 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

654,50 EUR inkl. MwSt.

550,00 EUR exkl. MwSt.

DIN-Mitglieder erhalten 15 % Rabatt

Alle Termine in 2022 werden als Online-Seminar angeboten. Die Anmeldefrist endet 24 h vor dem Termin.

brandschutz_2_punkte

Buchungsoptionen

online

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Die Normenreihe DIN EN 45545 hat 2013 die DIN 5510 abgelöst und Hersteller und Lieferanten von Schienenfahrzeugbau-Komponenten mit veränderten Anforderungen konfrontiert: Zwischenzeitlich wurde die EN 45545-2 bereits zweifach überarbeitet. Jedoch ist durch Lesen der Normenreihe noch niemand zum Brandschutzexperten geworden. Zu dessen Verständnis bedarf es umfassende Praxiserfahrung. Die Brandschutz-Sachverständigen des TÜV SÜD Rail vermitteln Ihnen Schritt für Schritt die Inhalte der Norm und erläutern diese anhand ihrer Praxiserfahrung. Ob Beurteilung des Brandverhaltens der Materialien, Anwendung der Gruppierungsregeln und von Kompensationsmöglichkeiten, Beauftragung Materialprüfungen, Bewertung von Prüfergebnissen sowie Erstellung einer konsistenten brandschutztechnischen Nachweisführung nach UNIFE-Vorlage – der Referent zeigt Ihnen, wie Sie die Norm effektiv und konform anwenden.

Veranstaltungsziel

Dieses Seminar bietet Ihnen die Verbindung zwischen Theorie und Praxis zur Anwendung der Brandschutzanforderungen im Schienenfahrzeugbau:

  • Einordnung der DIN EN 45545 in die nationale und europäische Gesetzgebung.
  • Werkstoffliche Anforderungen der DIN EN 45545-2 anhand von Praxisbeispielen.
  • Kompensationsmöglichkeiten durch Feuerschutzabschlüsse nach DIN EN 45545-3.
  • Anwendung der Gruppierungsregeln zur Ermittlung der Prüfanforderungen anhand von Praxisbeispielen.
  • Dokumente und UNIFE-Vorlagen für eine konsistente Nachweisführung.

Zielgruppe

    Hersteller und Lieferanten von Komponenten für den Schienenfahrzeugbau, speziell Mitarbeiter aus den Bereichen:

    • Brandschutz
    • Konstruktion
    • Qualitätsmanagement
    • Produktsicherheit
    • Einkauf

Programm

09:00 Begrüßung durch den Referenten

Einführung

  • Brandschutzanforderungen für Schienenfahrzeuge in Deutschland und Europa
  • Rechtliche Grundlagen zur Zulassung in Deutschland und Europa
  • Übergangsregelungen bei Änderungen der Normenlage
  • Europäische Brandschutznorm für Schienenfahrzeuge - DIN EN 45545
  • Allgemeine Regeln und Fahrzeugeinstufung (DIN EN 45545-1)
  • Schutzziele
  • Anforderungen bei Instandhaltung und Refurbishment

10:45 Pause

11:00 Anforderungen an das Brandverhalten von Materialien nach DIN EN 45545-2

  • Struktur der Norm
  • Allgemeine Regeln sowie Hinweise zu deren Anwendung
  • Kompensation durch technische Gehäuse mit Feuerschutzabschluss
  • Exkurs: DIN EN 45545 Teil 3: Anforderungen an Feuerbarrieren
  • Schritt für Schritt Anleitung zur Gruppierungsregel
  • Praktische Übung zur Anwendung der Gruppierungsregel

12:45 Pause

13:45 Anwendung der werkstofflichen Brandschutzanforderungen

  • Gelistete und nicht gelistete Komponenten sowie Hinweise zu deren Anwendung
  • Prüfverfahren, Prüfungsregeln und Prüfkörpervorbereitung
  • Hinweise und Beispiele zur Prüfung von Materialien
  • Bewertung von Komponenten gemäß Kapitel 4.7 Funktionale Notwendigkeit

15:30 Pause

15:45 Anforderungen an die Nachweisführung nach DIN EN 45545-2

  • Was benötigt der Fahrzeughersteller zur Zulassung
  • Erstellung einer Materialnachweisliste - UNIFE FCIL
  • Gültigkeit von Prüfberichten - UNIFE Herstellererklärung
  • Unterscheidung zwischen Prüfbericht, Inspektionsbericht und Zertifikat
  • Vorstellung der praktischen Vorgehensweise
  • Auswertung und Darstellung der Prüfberichte und Prüfergebnisse
  • Praktische Übung zur Erstellung einer Materialnachweisliste
  • Diskussion von konkreten Herausforderungen

17:30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...