Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation redaktionelle Beiträge 2017-04

Norm-Entwürfe - Einspruchsfrist beginnt zukünftig eine Woche früher

DIN e. V.; Beitrag in DIN-Mitteilungen 2017-04

Autoren
 Ulrike Dr. Bohnsack,  Christoph Schmidt
Herausgeber
DIN

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

8,00 EUR inkl. MwSt.

6,72 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 8,00 EUR

Autoren
 Ulrike Dr. Bohnsack,  Christoph Schmidt
Herausgeber
DIN
Barrierefreiheit

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Im Dienstleistungssektor ist es nicht unüblich, dass die eigenen Prozessabläufe nicht gänzlich selbstbestimmt sind, sondern durch Vorgaben externer Partner beeinflusst werden können. Auch die DIN-Gruppe (DIN und seine Tochtergesellschaften Beuth Verlag und DIN Software) als Dienstleister in der Normung stellt hier keine Ausnahme dar. Regelmäßig muss die DIN-Gruppe auf externe Faktoren, zum Beispiel Prozessanpassungen auf europäischer (CEN) und internationaler (ISO) Normungsebene, reagieren und sowohl die DIN-Prozesse als auch die Prozesse bei den Tochtergesellschaften auf diese äußeren Einflüsse einstellen. Dabei ist es immer das Ziel, die Anpassungen so umzusetzen, dass die Qualität der Dienstleistung für den Kunden und die Anwender der Norm nicht von den Prozessumstellungen beeinträchtigt wird. Jedoch ist eine Umstellung der Prozesse ohne Auswirkungen auf Kunden und Anwender nicht immer möglich, mit diesem Artikel möchte die DIN-Gruppe vorab über solch eine Prozessumstellung informieren.

Produktinformationen
Ausgabedatum: 04.2017

1. Auflage, 2 Seiten, A4

BESTELL-NR. 27598

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...