Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-163

Anwendung des GUM zur Berechnung der Messunsicherheit für die industrielle Messtechnik

  • 2 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 1535,10 EUR inkl. MwSt.

ab 1290,00 EUR exkl. MwSt.

Buchungsoptionen

Berlin
  • 1535,10 EUR

München
  • 1535,10 EUR

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Die Kenntnis der Messunsicherheit ist Voraussetzung für die Vergleichbarkeit und die Akzeptanz von Messergebnissen. Das Nichtbeachten der (in Normen und Regelwerken) festgelegten Anforderungen kann Wettbewerbsnachteile nach sich ziehen, weil die Güte von Messergebnissen nicht gewährleistet ist. Der ISO-»Guide to the expression of uncertainty in measurement« (GUM) bewertet nicht nur die Ergebnisse direkter Beobachtungen mit Hilfe der Statistik, sondern bezieht darüber hinaus alle Kenntnisse über die am Messergebnis beteiligten Größen mit ein. Damit wird eine realistische Bewertung der Messunsicherheit möglich. Dies hat auch ökonomische Auswirkungen. Die Anwendung des GUM lohnt sich also.

Veranstaltungsziel

In diesem DIN-Seminar machen Sie sich fit in Sachen »ISO-Guide to the expression of uncertainty in measurement«, kurz GUM:

  • Sie lernen, Messunsicherheiten nach GUM selbstständig zu bestimmen und Messunsicherheitsbilanzen zu bewerten.
  • Sie lernen, Messunsicherheitsbilanzen als Werkzeug zur systematischen Beurteilung von Messsystemen einzusetzen.

Zielgruppe

    Betreiber und Nutzer von Prüf- und Kalibrierlaboratorien, Planer von Prüfprozessen und Entwickler von Messeinrichtungen.

Programm

1. Tag

09:00 Uhr Begrüßung durch den Referenten

Begriffe und Definitionen

  • Messen, Kalibrieren, Rückführung, Normale, Empfindlichkeit, Genauigkeit, Auflösung, Größen, Werte, Messabweichung, Grenzabweichung, Messergebnis

Normen und Richtlinien

  • JCGM 100:2008 („GUM“), EA-4/02 M: 2013, DIN EN ISO 14253-1:2018, ILAC-G8:03/2009, DIN EN ISO 10012-1, DAkkS-DKD-5:2010

Einführungsbeispiel: Messen des Abstandes zweier paralleler Linien

10:45 Uhr Kaffee & Tee / Networking

11:00 Uhr Wie vertrauenswürdig ist meine Messung?

Bedeutung der Messunsicherheit

  • Messverfahren
  • Einflüsse und deren Kenntnis
  • Messunsicherheit

Mathematisch statistische Grundlagen - Teil 1

  • Mittelwert, Varianz, Verteilungen, Vertrauensbereich, Additionsmethoden, Interpolationsmethoden

12:30 Uhr Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13:30 Uhr Wie erhalte ich vergleichbare Kennwerte der Güte meiner Messung? Bestimmung der Messunsicherheit nach GUM

  • Eingangs- und Ausgangsgrößen, Prozess- und Modellgleichung, Normierung, Unsicherheitsanalyse, Erweiterte Messunsicherheit

Der Weg von der Messaufgabe zum Messergebnis

  • Messunsicherheitsberechnung am Beispiel der Kalibrierung eines Thermometers

15:30 Uhr Kaffee & Tee / Networking

15:45 Uhr Praxisbeispiel: Bestimmung des Body Mass Index (BMI) mit Berechnung der Messunsicherheit

Konformitätsbewertung und Messunsicherheit

  • Konformität, Entscheidungsregeln, normative Anforderungen, Reduzierung der Messunsicherheit

17:00 Uhr Abschließende Worte des Referenten


2.Tag

09:00 Uhr Begrüßung durch den Referenten

Mathematisch-statistische Grundlagen – Teil 2

  • Sensitivitätskoeffizient, Freiheitsgrad, Monte-Carlo-Methode, Kovarianz, Normalized Error Ratio

10:45 Uhr Kaffee & Tee / Networking

11:00 Uhr Praxisbeispiel: Genauigkeit einer Messkette

12:30 Uhr Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13:30 Uhr Praxismodule zur Messunsicherheitsberechnung (frei wählbar, offene Abfolge)

  • Kalibrierung einer nichtselbsttätigen elektronischen Waage
  • Kalibrierung eines Druck-Messgerätes
  • Kalibrierung eines Messschiebers
  • Kalibrierung eines Hand-Digitalmultimeters (bei einer Gleichspannung von 100 V)
  • Kalibrierung einer Stromquelle mit Messwiderstand und Voltmeter
  • Kalibrierung eines Hygrometers
  • Kalibrierung eines Beschleunigungsaufnehmers
  • Kalibrierung eines Freifeld-Messmikrofons

15:30 Uhr Kaffee & Tee / Networking

15:45 Uhr Fortsetzung Praxismodule

17:00 Uhr Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • Stefan Jurgeit, Testo Industrial Services GmbH

Hinweise

Für die Übungen ist ein Taschenrechner ausreichend.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...