Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Seminar

Bauvertrags- und Werklieferungsvertragsrecht nach neuem Recht 2018

S-006-004, Di., 04. Sep. 2018, Berlin
S-006-005, Do., 31. Jan. 2019, Nürnberg
S-006-006, Mi., 27. Nov. 2019, Kassel
*

Preis inkl. MwSt.

** DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Zum Thema

Zum 1. Januar 2018 wird die Reform des Werkvertrags- und Kaufrechts in Kraft treten. Zu den entscheidenden Neuerungen gehören die Einführung eines eigenen Bauvertragsrechts mit Sonderregeln für Verbraucher, Architekten und Bauträger sowie Änderungen im Kaufrecht. Mit der neuen Rechtslage werden sich zudem zahlreiche Regelungen – das betrifft insbesondere die Vertragsgestaltung, die Auftragsabwicklung und den Umgang mit Interessenkonflikten ändern. Wer sich mit der neuen Rechtslage frühzeitig vertraut macht, stärkt seine Handlungssicherheit und vermeidet Fehler.

Zielgruppe

  • Projektsteuerer, Projektentwickler
  • Projektleiter, Bauleiter
  • Ingenieure, Architekten
  • Facility Manager
  • Rechtsanwälte und Unternehmensjuristen mit Spezialisierung auf Baurecht
  • Gewerbliche Vermieter und Betreuer von Immobilienbeständen
  • Mitarbeiter von Bau-, Immobilienunternehmen und Vertragsabteilungen
  • Mitarbeiter mit Verantwortung für die Auftragsabwicklung und -betreuung


Veranstaltungsziel – deshalb sollten Sie teilnehmen

  • Sie erhalten einen strukturierten Überblick über die Bestimmungen des neuen Bauvertrags-, Werkvertrags-, Werklieferungs- und Architektenrechts.
  • Sie erlangen Rechtssicherheit, um in der Baupraxis schnell und paragraphenkonform agieren zu können.
  • Sie lernen die aktuelle Rechtsprechung zu wichtigen Praxisfragen kennen, und ob bzw. wie sich das neue Recht auswirkt.

Veranstaltungsprogramm

09:00 Begrüßung durch den Referenten

Einführung in das neue Vertragsrecht ab 1. Januar 2018

  • neue Vertragstypen
  • Abgrenzungen Kauf-, Werklieferungs-, Werk-, Bau-, Verbraucherbau-, Architekten- und Ingenieurvertrag
  • Rechtsfolgen
  • Alle wichtigen Änderungen im Überblick

10:30 Kaffee & Tee / Networking

10:45 Zustandekommen des Vertrages

  • Zugang von Erklärungen
  • Vertretungsmacht
  • AGB
  • Schriftform
  • Abgrenzungen Werkvertrag und Bauvertrag
  • Vergabe

11:15 Leistung und Vergütung

  • Bestimmung des Leistungssolls
  • Anordnungsrecht des Auftraggebers
  • Nachträge
  • Vergütungsanpassung
  • Auslegung unklarer Leistungsverzeichnisse
  • Pflichten des Auftraggebers zu fairer Ausschreibung

12:45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13:45 Störungen in der Auftragsabwicklung

  • Mängelansprüche des Auftraggebers
  • Prüf- und Hinweispflichten von Auftraggeber
  • Verzug
  • Verletzung von Kooperations- und Mitwirkungspflichten
  • Gefahrübergang
  • Rückgriff in der Werklieferungskette

14:45 Kaffee & Tee / Networking

15:00 Vorzeitige Beendigung des Vertrages

  • Widerruf
  • Rücktritt
  • Kündigung
  • Sonderkündigungsrechte

15:45 Abnahme

  • fiktive Abnahme
  • Teilabnahme
  • Leistungsfeststellung

´

16:15 Zahlung und Sicherungsmöglichkeiten

  • Abschlagsrechnungen
  • Schlussrechnung
  • Zurückbehaltungsrechte
  • Aufrechnung
  • Bürgschaften

17:00 Durchsetzung von Ansprüchen

  • Gesamtschuld
  • einstweilige Verfügung
  • Selbständiges Beweisverfahren
  • Mediation
  • Schiedsverfahren

17:30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

  • Arbeitsunterlagen sind im Seminarpreis enthalten.
  • Zudem gibt es für die Seminarteilnehmer das "Handbuch der Auftragsabwicklung" (Güntzer/Hammacher, 5. Auflage 2017) inklusive.

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag
Am DIN-Platz
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Empfehlungen werden geladen...