Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Inhouse-Seminar S-632

BIM im Lebenszyklus und Facility Management (DIN BIM Professional)

  • 2 Tag(e)

Dieses Seminar ist als Inhouse-Seminar bei Ihnen vor Ort buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für dieses Angebot interessieren.

Inhouse-Seminar bei Ihnen vor Ort Angebot einholen

Teil der Weiterbildung DIN BIM-Professional - Hauptseminar 4

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Die BIM-Methodik hat sich in vielen Architektur-, Ingenieurbüros und Bauunternehmen in der Planungsphase etabliert bzw. ist in der Erprobung, da die Vorteile, z.B. die Kollisonsprüfung zwischen den Gewerken oder die Weiterverarbeitung der Modellinformationen in die Ausschreibung und Vergabe auf der Hand liegen. Oftmals endet an diesem Punkt die Bearbeitung von Bauvorhaben nach der BIM-Methodik und wird in die weiteren Leistungsphasen nicht oder nur punktuell fortgesetzt. Schon gar nicht wird an den späteren Betrieb der Immobilie und eventuelle Vorteile durch die Nutzung eines BIM-Modells gedacht. Gerade hier sind aber immense Potenziale zu heben, den ein datenorientierter Betrieb mit sich bringt.

Veranstaltungsziel

In diesem Seminar des Lehrgangs DIN-BIM-Professional erfahren Sie, wie die angefallenen Daten aus der Planungs- und Bauphase für den Betrieb durch eine effiziente Verarbeitung nutzbar werden. Folgende Schwerpunkte werden behandelt:

  • Mehrwerte des BIM-Ansatzes über die Planungs- und Bauphase hinaus erkennen
  • Standards und Möglichkeiten zur BIM-Methodik über den gesamten Lebenszyklus kennenlernen
  • Es wird Handwerkszeug zur Implementierung von BIM in ihrem Unternehmen vermittelt
  • Lernen aus der Praxis, an erfolgreich umgesetzten Projekten

Programm

1. Tag

09:30 Begrüßung durch den Referenten

Mehrwerte BIM im gesamten Lebenszyklus

  • „BIM-Leistungen“ im Lebenszyklus. Aktueller Stand und Ausblick
  • Mehrwerte erkennen und anhand des Reverse Engineering im Projekt verankern
  • Herausforderungen

10:30 Pause

11:00 Möglichkeiten und Standards

  • Begrifflichkeiten und Entwicklungsgeschichte
  • BIM-Organisationen und -Initiativen
  • Regelwerke und Standards
  • Regelung der Zusammenarbeit (vertragliche Regelungen, Ausblick AIA´s und BAP)

12:45 Mittagspause Einladung zum gemeinsamen Essen>

14:00 Bruchstellen im Lebenszyklus

  • Verschiedene Akteure und Ziele
  • Aufgaben und Verantwortlichkeiten
  • Anforderungen an eine Lebenszyklusübergreifende Planung und Ausführung
  • Schnittstellen und „Übergabepunkte“

15:30 Pause

15:45 Beispiele aus Praxis und Forschung

17:00 Abschließende Worte des Referenten und Ende 1. Tag

2. Tag

09:00 Begrüßung durch den Referenten

Mehrwerte BIM im Betrieb

  • Möglichkeiten zum Einsatz der BIM-Methodik im Betrieb / Facility Managementüber kennenlernen
  • Neue Kompetenzen im Betrieb?
  • Austausch zu Trends (IoT, Predictive Maintenance,<...

)>

10:45 Pause

Implementierung BIM im Betrieb

  • Überblick Tools / Werkzeuge
  • BIM und CAFM: Möglichkeiten der Intergration
  • Closed- und Open-BIM: Unterschiede für den Betrieb

12:45 Mittagspause Einladung zum gemeinsamen Essen>

14:00 Aufgabe an die Teilnehmer

  • Welche Daten benötigen Sie zum Betrieb (aus der Planungs- und Bauphase)
  • Welche Prozesse im Betrieb kann die BIM-Methodik unterstützen
  • Welche Mehrwerte werden gehoben (qualitativ und quantitativ)

15:00 Pause

15:15 Zusammenfassung und Durchsprache der Ergebnisse

16:30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...