Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Seminar

Normenkonforme Erstellung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6

S-342-026, Di., 13. Nov. 2018, Hamburg
S-342-027, Do., 24. Jan. 2019, München
S-342-028, Di., 26. Nov. 2019, Leipzig
*

Preis inkl. MwSt.

** DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt


Zum Thema

Wohnungslüftungssysteme leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der hygienischen Raumluftbedingungen in Wohngebäuden und forcieren die Minimierung von Lüftungswärmeverlusten. Am Markt werden einerseits Systeme nachgefragt, die unter den Aspekten der Wirtschaftlichkeit eine Einsparung von Lüftungswärmeverlusten ermöglichen, andererseits kommen auch Systeme zum Einsatz, die nur den Bautenschutz gewährleisten sollen. Die Anforderungen für die technische Umsetzung dieser Systeme liefert DIN 1946-6 „Raumlufttechnik – Lüftung von Wohnungen“. Zu dieser Norm ist 2017 ein aktualisierter Entwurf erschienen.

Das Seminar zeigt, wie das Lüftungskonzept aufgebaut ist, an die spezifischen Vorgaben des Bauvorhabens angepasst wird und welche Möglichkeiten der Reduzierung des Energiebedarfs mit den unterschiedlichen Lüftungssystemen erzielt werden können. Der Referent erläutert zudem wo die Neuerungen der DIN 1946-6 liegen und wie die Normenvorgaben daraus technisch realisiert werden. Als Teilnehmer erfahren Sie auch, wie Sie die Potenziale zur Kostensenkung optimal ausschöpfen.

Zielgruppe

Ingenieure und Architekten sowie Leiter und verantwortliche Mitarbeiter von Firmen aus speziell diesen Bereichen TGA, Energieberatung, Sanitärtechnik.

Veranstaltungsziel – deshalb sollten Sie teilnehmen

Sie erfahren, wie Lüftungskonzepte erstellt und aufgebaut werden und was dabei berücksichtigt werden muss. Sie lernen wie Lüftungssysteme nach DIN 1946-6 geplant, ausgeführt und gewartet werden.

  • Sie lernen unterschiedliche Lüftungskonzepte von der freien bis zur ventilatorgestützten Lüftung kennen.
  • Ihnen werden die Neuerungen der Norm DIN 1946-6 vermittelt.
  • Ihnen werden die Zusammenhänge zwischen Gebäudehülle und Lüftung transparent gemacht.
  • Sie lernen, Lüftungskonzepte nach DIN 1946-6 selbstständig zu erstellen.
  • Sie lernen die Zusammenhänge, Unterschiede und Möglichkeiten von Lüftungssystemen nach DIN 1946-6 und DIN 18017-3.
  • Ihnen werden die Zusammenhänge mit anderen normativen, rechtlichen und energetischen Vorgaben aufgezeigt.
  • Ihnen werden die Anforderungen an die Ausführung und Wartung von Wohnungslüftungssystemen vermittelt.

Veranstaltungsprogramm

Begrüßung durch den Referenten

09.00 Regeln und rechtlicher Hintergrund zum Lüften von Wohnungen

  • Einführung in das Lüftungskonzept
  • Weiteres zu Regeln und rechtlichem Hintergrund zum Lüften

10.45 Kaffee & Tee /Networking

11.00 Anforderungen bzgl. Ausführung von Lüftungssystemen

  • Brandschutz in Wohnungslüftungssystemen
  • Schallschutzanforderungen
  • Feuerstätten ud ventilatorgestütze Wohnungslüftungssysteme
  • Energetische Bewertung von Wohnungslüftungssystemen

12.45 Mittagspause - Einladung zum gemeinsamen Essen

14.00 Einführung in das Lüftungskonzept von DIN 1946-6

  • Aufbau des Lüftungskonzepts nach DIN 1946-6
  • Neuerungen im Entwurf DIN 1946-6:2017
  • Lüftung fensterloser Räume nach DIN 18017-3 im Lüftungskonzept
  • Infiltrationsrechnung im Lüftungskonzept nach DIN 1946-6

15.30 Kaffee & Tee / Networking

15.45 Lüftungskonzepte nach DIN 1946-6 in der Anwendung

  • Lüftungskonzept - Feststellung der Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen
  • Freie Lüftung
  • Entlüftungssystem nach DIN 18017-3
  • Ventilatorgestütze Lüftung mit Abluftsystemen
  • Ventilatorgestütze Lüftung mit Zu-/Abluftsystem dezentral/zentral
  • Kombinierte Lüftungssysteme

17.30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke.

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag
Am DIN-Platz
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Empfehlungen werden geladen...