Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-555

Qualitätsmanagementsysteme für das Projektmanagement am Bau

Momentan sind keine Termine geplant.

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Zur Sicherstellung der Projektziele ist die Vorgabe einer verbindlichen Ablauforganisation und ihrer entsprechenden Arbeitsmethoden unabdingbar. Durch diese Vorgaben wird die Qualität der Projektbearbeitung definiert. Aufgaben werden als Projekte organisiert, wenn insbesondere die Struktur der Arbeitsabläufe inhaltlich fachlich anspruchsvoll und von hoher Komplexität geprägt ist. Wer diese und andere Vorgehensweisen und Methoden falsch einsetzt oder ignoriert, riskiert u. a. vertragliche Pflichtverletzungen sowie Mängel und Schäden am Bauprojekt.

Veranstaltungsziel
Wie nützlich ein QM-System hier ist, wird in diesem Seminar gezeigt: Einführung, Aufbau und Betrieb von QM-Systemen in Projekten des Bauwesens dienen der Minimierung der Risiken für alle Projektbeteiligten, einer Erhöhung der Zuverlässigkeit des Projektmanagements und somit auch der besseren Sicherstellung des Projekterfolgs. Das Hauptziel:
  • Erlangen der notwendigen Kompetenzen zum Entwerfen und Einführen von praxisnahen Qualitätsmanagementsystemen für das Projektmanagement am Bau zur Minimierung von Kosten-, Termin- und Qualitätsrisiken.
Zielgruppe

    Bauherren / Investoren: Projektverantwortliche auf Auftraggeberseite, Projektleiter, Projektmanager, Projektcontroller, Planungs büros: Architekten, Fachingenieure, Projektsteuerer, ausführende Firmen: Projektverantwortliche auf Ausführungsseite, Projekt-/ Bauleiter, Projektmanager, Projekt-/Baucontroller.

Programm

09.00 Begrüßung durch den Referenten

Ausgangssituation und Zielsetzung

  • Organisationsformen von Projekten in der Baupraxis
  • Typische Fehlerquellen und Verhaltensweisen
  • Ursachen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie Mängel und Schäden am Bau
  • Fehlerhafte Beweissicherung und deren mögliche Folgen
  • Notwendigkeit der Standardisierung und Überprüfbarkeit von Arbeitsprozessen und Arbeitsmethoden zur Minimierung der Unwägbarkeiten von Projekten

10.45 Kaffee & Tee / Networking

11.00 Qualität in Planung und Ausführung auf Auftragnehmer wie Auftraggeberseite

  • Einführung in die Regelwerke für das Qualitätsmanagement
  • Anwendung der Regelwerke auf Projekte (DIN ISO 10006)
  • Besonderheiten der Umsetzung der Regelwerke auf das Projektmanagement der Auftraggeber- und Auftragnehmerseite

12.45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14.00 Entwurf und Umsetzung von Qualitätsmanagementsystemen im Projektmanagement am Bau

  • Vorschlag und Diskussion von QM-Systemen für das auftraggeber- und auftragnehmerseitige Projektmanagement am Bau
  • Anpassung der QM-Systeme aufgrund von Kosten/Nutzen-Überlegungen

15.30 Kaffee & Tee / Networking

15.45 Praktische Umsetzung und Erfahrungen

  • Einführungsstrategien
  • QM-Systeme im Projektmanagement als Führungs- und Beweissicherungselemente
  • Möglichkeiten der Einflußnahme auf die »Baupraxis« durch den Betrieb von QM-Systemen

17.30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...