Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Seminar

Juristische Aspekte der Qualitätssicherung zur Vermeidung von Gewährleistung und Haftung

S-296-025, Di., 10. Apr. 2018, Dortmund
S-296-026, Di., 11. Sep. 2018, Berlin
*

Preis inkl. MwSt.

** DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Zum Thema

Gewährleistungs- und (Produkt-)Haftungsansprüche, die aus der Lieferung einer mangelhaften Sache oder dem Inverkehrbringen eines fehlerhaften Produkts resultieren, haben für die betroffenen Unternehmen negative Folgen. Wareneingangsprüfungen durch den Abnehmer und Warenausgangsprüfungen durch den Lieferanten, der Abschluss einer Qualitätssicherungsvereinbarung, der Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems, sowie der Aufbau eines »Reklamations- und Rückrufmanagements« haben entscheidende Bedeutung für die »gerichtsfeste« Organisation eines Unternehmens. Das Seminar klärt hierzu alle wichtigen Fragen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Vertrieb
  • Einkauf und Materialwirtschaft
  • Forschung und Entwicklung
  • Produktion
  • Organisation
  • Qualitätssicherung
  • Qualitätswesen
  • Recht

Veranstaltungsziel – deshalb sollten Sie teilnehmen

Das Seminar befähigt Sie, eine effiziente Qualitätssicherung zur Vermeidung von Gewährleistung und Haftung in Ihrem Unternehmen zu etablieren oder auszubauen.

  • Sie erhalten einen Einblick in die rechtlichen Grundlagen der Gewährleistung und die (Produkt-)Haftung. Juristische Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich.
  • Dieses Seminar sensibilisiert Sie außerdem für den Inhalt und die rechtliche Bedeutung von QM-Systemen gemäß DIN EN ISO 9001 und Prüfbescheinigungen gemäß DIN EN 10204.
  • Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick über die Begriffe des Qualitätsmanagements, der Qualitätssicherung und Statistik gemäß DIN 55350, der Attributprüfung gemäß DIN ISO 2859 und der Variablenprüfung gemäß DIN ISO 3951.

Veranstaltungsprogramm

09.00 Begrüßung durch den Referenten

Produktsicherheit: Anforderungen und Marktüberwachung nach dem Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)

Produkthaftung: Pflichten des Herstellers und dessen Haftung für fehlerhafte Produkte

  • Haftung gemäß § 1 Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG)
  • Haftung gemäß § 823 Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) (Produzentenhaftung, deliktische Produkthaftung)

10.45 Kaffee & Tee / Networking

11.00 Mängelgewährleistung: Pflichten des Verkäufers und dessen Haftung für mangelhafte Sachen

  • Haftung des Verkäufers bei Kaufvertrag nach § 433 ff. BGB i. V. m. §§ 373 ff. Handelsgesetzbuch (HGB)
  • Haftung des Verkäufers bei Kaufvertrag nach UN-Kaufrechtt

12.45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13.45 Prüfbescheinigungen gemäß DIN EN 10204

  • Inhalt der DIN EN 10204:2005-01
  • Bedeutung von Prüfbescheinigungen

Qualitätsmanagement, insbesondere Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO 9001

  • Begriffe
  • Inhalt der DIN EN ISO 9001:2015
  • Bedeutung eines Qualitätsmanagementsystems

15.00 Kaffee & Tee / Networking

15.15 Diskussion: Konsequenzen für die Unternehmenspraxis

  • Compliance
  • Reklamationsmanagement
  • Rückrufmanagement

16.00 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Referent(en)

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke.

Hinweise

Die Teilnehmer dieses DIN-Seminars erhalten auf die benannten, dort behandelten DIN-Normen einen einmaligen Sonderrabatt von 50 %.

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag
Am DIN-Platz
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

  • Produktabbildung - DGQ-Band 18-161
    Technische Regel

    DGQ-Band 18-161:2007

    Tabellenschieber für Stichprobenprüfung anhand qualitativer Merkmale nach DIN ISO 2859-1

  • Produktabbildung - DIN EN 10204

    Metallische Erzeugnisse - Arten von Prüfbescheinigungen; Deutsche Fassung EN 10204:2004

  • Produktabbildung - DIN ISO 2859-10

    Annahmestichprobenprüfung anhand der Anzahl fehlerhafter Einheiten oder Fehler (Attributprüfung) - Teil 10: Einführung in das ISO-2859-Attribut-Stichprobensystem (ISO 2859-10:2006); Text Deutsch und Englisch

  • Produktabbildung - DIN ISO 2859-2

    Annahmestichprobenprüfung anhand der Anzahl fehlerhafter Einheiten oder Fehler (Attributprüfung); Nach der zurückzuweisenden Qualitätsgrenzlage (LQ) geordnete Stichprobenanweisungen für die Prüfung einzelner Lose anhand der Anzahl fehlerhafter Einheiten; Identisch mit ISO 2859-2:1985

  • Produktabbildung - DIN ISO 2859-3

    Annahmestichprobenprüfung anhand der Anzahl fehlerhafter Einheiten oder Fehler (Attributprüfung) - Teil 3: Skip-Lot-Verfahren (ISO 2859-3:2005); Text Deutsch, Englisch

  • Produktabbildung - DIN ISO 2859-4

    Annahmestichprobenprüfung anhand der Anzahl fehlerhafter Einheiten oder Fehler (Attributprüfung) - Teil 4: Verfahren zur Beurteilung deklarierter Qualitätslagen (ISO 2859-4:2002)