Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Inhouse-Seminar S-299

Einführung in die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Dieses Seminar ist als Inhouse-Seminar bei Ihnen vor Ort buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für dieses Angebot interessieren.

Inhouse-Seminar
termingebunden
Inhouse-Seminar bei Ihnen vor Ort
Angebot einholen

DIN-Mitglieder erhalten 15 % Rabatt

Inhalt

Zum Thema

Die Vorgaben der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bringen einige wichtige Änderungen gegenüber den bisher geltenden Bestimmungen mit sich, die bei nicht wenigen Konstrukteuren Fragen in Bezug auf die praktische Umsetzung aufwerfen. Im schlimmsten Fall werden – mit Blick auf die Risikobeurteilung – bestimmte Gefährdungen schlichtweg übersehen, woraus überflüssige Kosten durch etwaige Haftungsfälle entstehen könnten. Detaillierte, an der Praxis ausgerichtete Kenntnisse des Regelwerks helfen, dies zu vermeiden. In puncto Konkurrenzfähigkeit profitieren Unternehmen allemal von der normenkonformen Umsetzung der MRL-Festlegungen.

Zielgruppe

  • Ingenieure
  • Mitarbeiter in der Entwicklung
  • Fertigung
  • Konstruktion
  • Qualitätsmanagement

Seminarziel - deshalb sollten Sie teilnehmen

Hier erhalten Sie an der Praxis ausgerichtete Kenntnisse zu den Vorgaben der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG:

  • Sie erhalten eine umfassende Einführung in die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.
  • Über die Darstellung der wichtigsten Änderungen gegenüber den bisherigen Bestimmungen können Sie die Vorgaben zukünftig sicher anwenden.
  • Sie werden mit den zentralen Schutzanforderungen an Maschinen unter Berücksichtigung weiterer harmonisierter europäischer Normen bekannt gemacht.
  • Durch eine im Seminar durchgeführte Risikobeurteilung nach DIN EN ISO 12100 wenden Sie das erworbene Wissen schon in der Veranstaltung an.

Ablauf und Terminauswahl

09.00 Begrüßung durch die Referenten
  • Einführung
    • CE-Kennzeichnung und deren rechtliche Bedeutung
    • Die Maschinenrichtlinie und Schnittstelle zu anderen Richtlinien
    • Begriffsklärung »Inverkehrbringen, Eigengebrauch, Inbetriebnahme, Benutzung
  • 10:45
    Kaffee & Tee / Networking
  • 11:00
    Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
    • Einordnung einer Maschine unter der Maschinenrichtlinie
    • Konformitätsbewertungsverfahren für Maschinen – Praxisbeispiele
    • Verfahren für unvollständige Maschinen – Praxisbeispiele
  • 12:45
    Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen
  • 14:00
    Sonderthemen
    • Schnittstelle zwischen der BetrSichV 2015 und 9. ProdSV
    • BMAS-Interpretationspapier »Wesentliche Veränderungen von Maschinen« vom April 2015
    • BMAS-Interpretationspapier »Verkettete Anlage« vom Mai 2011
  • 15:30
    Kaffee & Tee / Networking
  • 15:45
    Risikobeurteilung
    • Risikobeurteilung für Maschinen bzw. unvollständige Maschinen
    • Praktische Durchführung einer Risikobeurteilung nach der neuen DIN EN ISO 12100
    • Die Risikobeurteilung als Bestandteil der technischen Unterlagen
  • 17:30
    Abschließende Worte der Referenten und Ende des Seminars
Inhouse-Seminar bei Ihnen vor Ort
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...