Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-421

Usability in der Medizintechnik

  • 1 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

821.10 EUR inkl. MwSt.

DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Buchungsoptionen

Kassel
  • 821.10 EUR

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Bei der Entwicklung von Medizinprodukten nimmt Usability einen immer wichtigeren Stellenwert ein, da neue Anwendungen zunehmend komplexer und vielfältiger einsetzbar werden. Aus diesem Grund schreibt DIN EN 62366-1:2017-07 einen Usability Engineering Prozess vor, um die intuitive und sichere Bedienung der Produkte zu gewährleisten und somit das Risiko für Benutzungsfehler zu reduzieren. Für Medizinproduktehersteller entsteht dabei häufig die Frage, wie sich der normativ geforderte Ergonomie-Prozess effektiv in der Praxis umsetzen lässt. Das Seminar zeigt hierzu praxisnah auf, wie Sie beim nutzerzentrierten Design nicht nur die Normenvorgaben einhalten, sondern auch die Chancen Ihres Produkts im Wettbewerb verbessern.

Veranstaltungsziel
In diesem Seminar lernen Sie praxisnah den benutzerzentrierten Designprozess sowie die regulatorischen Anforderungen kennen, um die User Experience Ihres Medizinproduktes zu verbessern und Benutzungsfehler zu reduzieren.
  • Sie werden mit der benutzerzentrierten Vorgehensweise vertraut und verstehen, wie sich diese positiv auf den Erfolg eines Produkts auswirkt
  • Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Phasen des benutzerzentrierten Design-Prozesses.
  • Die Planung und Durchführung der wichtigsten Usability-Methoden lernen Sie anschaulich mithilfe von Beispielen kennen.
  • In einer praktischen Übung erstellen Sie einzelne Inhalte eines Usability Engineering Files und bekommen nützliche Hinweise zur normenkonformen Dokumentation.

Zielgruppe

    • Produktmanager
    • Projektleiter
    • Produktplaner
    • Designer und Entwickler aus Forschung und Entwicklung
    • Qualitätsmanagement
    • Regulatory Affairs

Programm

09:00 Uhr Begrüßung durch den Referenten

Einführung Usability & Medizinprodukte

  • Definitionen: Usability, User Experience
  • ISO 9241 und Prinzipien der Dialoggestaltung
  • Überblick relevanter Normen
  • Anforderungen der IEC 62366-1

10:45 Uhr Kaffee & Tee / Networking

11:00 User Centered Design Prozess

  • Analyse
  • Design
  • Evaluierung
  • Spezifikation

12:45 Uhr Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14:00 Uhr Usability Methoden

  • Kontextanalyse
  • Prototyping
  • Formative vs. summative Evaluierung

15:30 Uhr Kaffee & Tee / Networking

15:45 Uhr Usability Engineering File

  • Beispielaufbau eines Usability Engineering Files
  • Übung: Inhalte eines UEF anhand eines Beispiels erstellen
  • Zusammenfassung

17:30 Uhr Abschließende Worte der Referentin und Ende des Seminars

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • 
David Detzler

    David Detzler leitet seit 2013 die Berliner Niederlassung der Ergosign GmbH. Als UX Manager und TÜV-zertifizierter „Medical Devices Usability Expert“ unterstützt er zahlreiche Projekte im medizintechnischen Bereich bei Optimierung, Design und Implementierung von Benutzerschnittstellen. Bis 2016 leitete er das Feld „Medical & Pharma Design“ der Ergosign und gestaltete mit seinem Team „Quiri“ – eine Design Studie zur Befindlichkeitsmessung.

  • Christoph Rosemeier, Ergosign GmbH

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...