Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

im Jahr unseres 100-jährigen Bestehens stellen wir uns als Teil der DIN-Gruppe für die Zukunft auf – mit einem neuen Namen. 

Am 22. April 2024 ist es so weit:

Aus Beuth Verlag wird DIN Media. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Herzliche Grüße
Ihr Beuth Verlag

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel Entwurf

VDI 2700 Blatt 8.1:2023-10 - Entwurf

Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen - Sicherung von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen auf Fahrzeugtransportern

Englischer Titel
Securing of loads on road vehicles - Securing of passenger cars and cargo minivans on vehicle transporters
Ausgabedatum
2023-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 67,60 EUR inkl. MwSt.

ab 63,18 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 67,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 75,20 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2023-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
14
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Richtlinie gilt für alle Fahrzeugtransporter, die für den Transport von Pkw, Kleinbussen und Nkw-Kombis bis einschließlich 4,5 t tatsächlicher Masse geeignet und entsprechend dieser Richtlinie ausgerüstet sind. Diese Richtlinie ist bestimmt für Absender, Frachtführer, Verlader, Fahrzeughalter, Fahrzeugführer und diejenigen, die kraft Gesetzes, per Verordnung, Vertrag oder anderem Regelwerk für die Ladungssicherung und den sicheren Transport verantwortlich sind. Die Verantwortungsbereiche leiten sich aus den nationalen Vorschriften anderer Länder im grenzüberschreitenden Straßengüterverkehr ab und folgen den jeweils gültigen Regeln der Technik. Die Anwendung setzt eine der Tätigkeit entsprechende ausreichende Qualifizierung voraus.
Über dieses Produkt

Leichte Nutzfahrzeuge auf Fahrzeugtransportern sichern – Festlegungen, Hinweise und Verladebilder

Durchschnittlich 2.500 Unfälle wegen schlecht gesicherter Ladung geschehen jedes Jahr auf Deutschlands Straßen – sie zu vermeiden, ist eine unabdingbare Verpflichtung jedes Transporteurs. Neben moralischen, zivil- und strafrechtlichen Aspekten sind auch versicherungstechnische Gesichtspunkte zu bedenken. Eine fachgerechte und sichere Ladungsbefestigung ist kein Luxus, sie ist eine Notwendigkeit. Doch bisweilen fehlt es nicht nur an den Mitteln oder dem Willen, sondern schlicht am Know-how. Der VDI gibt daher die Richtlinienreihe 2700 heraus, die sich mit der Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen befasst. In ihren Blättern finden sich alle benötigten Angaben, um Transporte ordnungsgemäß zu sichern. Im vorliegenden Blatt 8.1 geht es um die Sicherung von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen auf Fahrzeugtransportern. Bei der Überführung vom Werk zur Verkaufs- oder Lagerstätte oder aus anderen Gründen sind Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um den Verkehr und auch die Ladung selbst nicht zu gefährden. Die Richtlinie wendet sich an die Transportabteilungen und Transportunternehmen sowie an Herstellerfirmen von Ladungssicherungszubehör, an Fahrzeughalter und -führer. Auch Sicherheitsinspekteure, Behörden und andere Verantwortliche können die enthaltenen Informationen nutzen.


Verwendung der Richtlinie

Die Richtlinie VDI 2700 Blatt 8.1 beinhaltet die Festlegungen für die Ladungssicherung von Pkw, Kleinbussen und Nutzkraftwagen-Kombis bis einschließlich 4,5 t tatsächlicher Masse auf Fahrzeugtransportern. Als Kleinbus ist ein Fahrzeug definiert, das bis zu 17 Personen transportiert, eine Nutzkraftwagen-Kombi ist eine Kombination aus Pkw und Nutzkraftwagen.

Die Richtlinie behandelt die verschiedenen Komponenten der Ladungssicherung wie Fahrbahnelemente, Radvorleger, Mulden und Brillen sowie Zurrgurte/Controller. Sie definiert die Anforderungen an die jeweiligen Komponenten und verweist auch auf gegebenenfalls relevante Normen.

VDI 2700 Blatt 8.1 beschreibt detailliert das Vorgehen bei der Verladung der Fahrzeuge auf den Fahrzeugtransporter, gibt Hinweise zu Lastenverteilung und Sicherheitsabständen, zum Arbeitsablauf bei Be- und Entladung und zur Sicherung selbst. Dazu bietet sie eine Übersicht der Sicherungskräfte an den Aufnahmepunkten und eine Vielzahl von weiteren tabellarischen Übersichten, Grafiken und schematischen Darstellungen. Die Ladungssicherung wird für verschiedene Fahrzeugtypen vorgestellt, für welche jeweils einzelne anschauliche Verladebilder abgedruckt sind.

Neben diesen einheitlichen Methoden der Ladungssicherung bietet die Richtlinie zusätzliche Hinweise zu alternativen Sicherungsmaßnahmen bei Absturzgefahr.


Aus dem Inhalt

- Anwendungsbereich

- Normative Verweise

- Begriffe

- Komponenten zur Ladungssicherung

- Verladung

- Ladungssicherung

Inhaltsverzeichnis
ICS
55.180.99
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...