Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf

VDI 3822 Blatt 1.5:2017-10 - Entwurf

Schadensanalyse - Schäden an geschweißten Metallprodukten

Englischer Titel
Failure analysis - Failures on welded metal products
Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 94,21 EUR inkl. MwSt.

ab 89,72 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 94,21 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu: Abonnement-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-10
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Durch Schadensanalysen sollen die Ursachen für das Versagen von Werkstoffen und Bauteilen aufgedeckt werden. Die sich hieraus ergebenden Erkenntnisse bilden die Grundlage gezielter Maßnahmen zur Schadensabhilfe und -verhütung. Eine der Hauptaufgaben der Schadensanalyse ist die Auswahl geeigneter Untersuchungsverfahren und die wissenschaftlich fundierte, zusammenfassende Auswertung der Einzelergebnisse. Die Richtlinie definiert Begriffe, Schadensarten werden einheitlich benannt und beschrieben, wodurch eine systematische Vorgehensweise bei einer Schadensanalyse ermöglicht und die Vergleichbarkeit der Ergebnisse verschiedener Untersuchungsstellen gewährleistet wird. In der Richtlinie werden die verschiedenen Schadensarten, die Schadenserscheinungen, die Schadensursachen und die Schadensabläufe bei Schäden an geschweißten metallischen Bauteilen beschrieben.
Über dieses Produkt

VDI 3822 Blatt 1.5: Schäden an geschweißten Metallprodukten

In diesem Teil der Richtlinienreihe VDI 3822 werden Schadensarten beschrieben, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Schmelzschweißen von Bauteilen aus metallischen Werkstoffen unter besonderer Fokussierung auf Stähle stehen.

  • Die Richtlinie VDI 3822 Blatt 1.5 beschreibt die verschiedenen Schadensarten, die Schadenserscheinungen, die Schadensursachen und die Schadensabläufe bei Schäden an geschweißten metallischen Bauteilen.

Schadensanalyse gem. VDI 3822

Durch Schadensanalysen sollen die Ursachen für das Versagen von Werkstoffen und Bauteilen aufgedeckt werden. Die sich hieraus ergebenden Erkenntnisse bilden die Grundlage gezielter Maßnahmen zur Schadensabhilfe und Schadensverhütung.

  • Eine der Hauptaufgaben der Schadensanalyse ist die Auswahl geeigneter Untersuchungsverfahren und die wissenschaftlich fundierte, zusammenfassende Auswertung der Einzelergebnisse.
  • Die Richtlinie definiert Begriffe, Schadensarten werden einheitlich benannt und beschrieben, wodurch eine systematische Vorgehensweise bei einer Schadensanalyse ermöglicht und die Vergleichbarkeit der Ergebnisse verschiedener Untersuchungsstellen gewährleistet wird.

Normative Verweise

Das folgende Dokument ist für die Anwendung dieser Richtlinie erforderlich:

  • VDI 3822:2011-11 Schadensanalyse; Grundlagen und Durchführung einer Schadensanalyse
Inhaltsverzeichnis
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...