Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf

VDI 3957 Blatt 13:2021-12 - Entwurf

Biologische Messverfahren zur Ermittlung und Beurteilung der Wirkung von Luftverunreinigungen (Biomonitoring) - Kartierung der Diversität epiphytischer Flechten als Indikator für Luftgüte

Englischer Titel
Biological measurement procedures for determining and evaluating the effects of ambient air pollutions (biomonitoring) - Mapping the diversity of epiphytic lichens as an indicator of air quality
Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 70,30 EUR inkl. MwSt.

ab 65,70 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 70,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 78,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
17
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinie behandelt die standardisierte Erfassung der Vielfalt (Diversität) von auf Baumrinden vorkommenden Flechten. Die ermittelte Anzahl der Flechtenarten und ihre Häufigkeit (Frequenz) gehen in Diversitätswerte ein, anhand derer Rückschlüsse auf die Luftgüte (hier eingeteilt in fünf Stufen von „sehr hohe“ bis „sehr geringe“ Luftqualität) am untersuchten Standort gezogen werden können. Das Ergebnis integriert alle am Standort auf die Flechten einwirkenden Faktoren. Hierzu gehören neben standortklimatischen Einflüssen insbesondere die Wirkungen säurebildender und eutrophierender Luftschadstoffe sowie von Stäuben. Die standardisierte Flechtenkartierung kann in der Nachbarschaft einer Emissionsquelle angewendet werden, um deren eventuelle Wirkungen zu erkennen, oder – im regionalen Maßstab – um Schwerpunkte der Umweltbelastung aufzudecken. Wiederholte Erhebungen im gleichen Untersuchungsgebiet ermöglichen die Beurteilung von Veränderungen der Umwelt. Die Richtlinie richtet sich an Genehmigungs- und Überwachungsbehörden und insbesondere an Ausführende wie Umweltingenieurbüros. Die bereits 2005 veröffentlichte Vorgängerversion der Richtlinie bedurfte einer Überarbeitung, da die darin enthaltene Bewertungsmatrix die aktuellen Belastungsbedingungen nicht mehr vollständig abdeckte.
Inhaltsverzeichnis
ICS
13.040.20
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...