Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

VDI 4300 Blatt 4:2020-07 - Entwurf

Messen von Innenraumluftverunreinigungen - Messstrategie für Pentachlorphenol (PCP) und gamma-Hexachlorcyclohexan (Lindan) in der Innenraumluft

Englischer Titel
Indoor air-pollution measurement - Measurement strategy for pentachlorophenol (PCP) and gamma-hexachlorocyclohexane (lindane) in indoor air
Ausgabedatum
2020-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
6

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 38,40 EUR inkl. MwSt.

ab 35,89 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 38,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 42,60 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2020-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
6
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinie behandelt die Bestimmung von Pentachlorphenol (PCP) und Gamma-Hexachlorcyclohexan (Lindan) in der Innenraumluft. Eine Belastung des Menschen mit PCP und Lindan erfolgt jedoch nicht allein durch den Aufenthalt in Räumen, die mit Holzschutzmitteln behandelt wurden. PCP wird als Fungizid in Tapeten, Klebstoffe, Farben, Textilien, Teppichböden und bei Lederartikeln bzw. als Herbizid verwendet. Aufgrund der ubiquitären Verteilung in der Umwelt wird PCP auch über Lebensmittel aufgenommen. Lindan wird als Schädlingsbekämpfungsmittel im Haushalt und in der Landwirtschaft noch angewendet und findet sich daher auch als Rückstand in pflanzlichen und speziell tierischen Nahrungsmitteln, in denen es sich aufgrund seiner Lipophilie anreichert. Für Hexachlorcyclohexan existieren mehrere Isomere, von denen in Deutschland jedoch nur Lindan eingesetzt wird, daher werden die anderen Isomere in der Richtlinie auch nicht beschrieben.
Über dieses Produkt

Planung und Vorgehen von PCP- und Lindan-Schadstoffmessungen der Luft in Innenräumen

Bevor das Gefährdungspotenzial von PCP und γ-HCH (Lindan) bekannt war, wurden diese Stoffe gern als Holzschutzmittel eingesetzt, da sie für diesen Zweck gute Eigenschaften aufwiesen. Ende der 1980er Jahre erkannte man, dass Pentachlorphenol und gamma-Hexachlorcyclohexan Krebserkrankungen verursachen können. Es ergingen Verbote für Herstellung, Verwendung und Handel der vormals beliebten Holzschutzmittel. Zugleich wurden Obergrenzen für Belastungswerte von Gebäuden und Möbeln festgelegt, oberhalb derer Sanierungen notwendig werden, um Mensch und Tier vor Schäden zu schützen. Die Richtwerte für PCP-Belastung im Verhältnis von Holzfläche und Raumvolumen beträgt seit 1997 0,1 μg/m3 (= 100 ng/m3) bzw. 1 μg/m3 (= 1000 ng/m3). Für die Beurteilung eines Sanierungsbedarfs ist der erwartete Jahresdurchschnitt der Raumluftbelastung zu ermitteln. Für die Schadstoffbelastung ist nicht allein das behandelte Holz ausschlaggebend, sondern, bei längerer Einwirkungsdauer desselben, auch sekundäre Schadstoffträger, welche den Stoff aufgenommen haben und nun ihrerseits wieder abgeben. Die hier vorliegende Richtlinie stellt Planung und Vorgehen von Messungen auf Belastung durch PCP und γ-HCH dar. Sie ist Teil der VDI-Richtlinienreihen zur Planung von Innenraumluftmessungen und in Verbindung mit VDI 4300 Blatt 1 anzuwenden.

Anwendungsbereich

Anwendungsbereich der VDI-Richtlinie 4300 Blatt 4 ist die Planung von Messungen zur Bestimmung der Kontamination von Rauminnenluft mit den Stoffen PCP und γ-HCH. Als Innenräume im Sinne dieser Richtlinie gelten Wohnräume, Arbeitsräume, die nicht bereits durch arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen erfasst sind, öffentliche Bauten, sowie die Fahrgasträume des öffentlichen und privaten Personenverkehrs.

VDI 4300 Blatt 4 widmet sich im Bereich Hexachlorcyclohexan-Verbindungen nur der Messung von γ-HCH, da dies die einzige der stereoisomeren HCH-Verbindungen (α-, β-, δ-, und ε-HCH) ist, die in Deutschland Verwendung fand.

Die VDI-Richtlinie benennt mögliche Messziele und den Weg deren Festlegung, definiert Umstände und Zeitpunkt der Probenahme, deren Dauer und Häufigkeit, sowie den idealen Messort.

VDI-Richtlinie 4300 Blatt 4 legt Anforderungen an das durchführende Personal fest.

Aus dem Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweise
  • Messtechnik
  • Messplanung
Inhaltsverzeichnis
ICS
13.040.20
Ersatzvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: VDI 4300 Blatt 4:2022-01 .

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...