Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf

VDI 6000 Blatt 5:2022-07 - Entwurf

Sanitärtechnik - Sanitärräume - Gesundheitswesen und Pflege

Englischer Titel
Sanitary engineering - Sanitary facilities - Healthcare and nursing
Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
12

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 53,10 EUR inkl. MwSt.

ab 49,63 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 53,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 59,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-07
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
12
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinienreihe VDI 6000 beschreibt die Ermittlung des Bedarfs an Sanitärgegenständen und die Ausstattung und Ausführung von Sanitärräumen in Abhängigkeit von der Nutzung und gibt Hinweise zur Ausführung. Diese Richtlinie befasst sich mit Sanitärräumen im Gesundheitswesen und in der Pflege. Im Rahmen der laufenden Überarbeitung der gesamten Richtlinienreihe VDI 6000 wurde die Systematik der einzelnen Richtlinien zugunsten einer übersichtlicheren und wiederholungsfreien Struktur umgestellt.
Über dieses Produkt

Sanitärräume, Küchen und weitere Räume im Gesundheitswesen: Sicherheit, Hygiene, Wirtschaftlichkeit und Barrierefreiheit

Sanitäre Anlagen gehören zu jedem Gebäude, in dem sich Menschen aufhalten. In Hinsicht auf Sicherheit, Hygiene und Komfort korrekte Sanitäranlagen müssen Bestandteil jeder Bauplanung sein. Besonderes Augenmerk kommt dabei auch der Barrierefreiheit zu. Aspekte der Wirtschaftlichkeit und der Nachhaltigkeit sind zu berücksichtigen. Der Gesetzgeber gibt dafür mit einer Reihe von Verordnungen und Bestimmungen einen klaren Rahmen vor, der VDI und weitere Verbände konkretisieren und ergänzen diese in ihren Dokumenten. Die Richtlinienreihe VDI 6000 ist als Grundlagenreihe zu verstehen, die als anerkannte Regel der Technik die Erfahrungen und das Wissen des Vereins Deutscher Ingenieure versammelt und bereitstellt. Sie soll helfen, sowohl in Neubauten als auch bei der Bestandssanierung adäquat ausgelegte Sanitäranlagen und Sanitärräume zu installieren. Dies betrifft insbesondere Art und Anzahl der sanitären Ausstattungselemente, sicherheitstechnische Anforderungen, allgemeine Hygiene und Trinkwasserhygiene gemäß VDI 6023, Kosten- und Ressourceneffizienz, sowie eine nutzergerechte Ausführung der Anlagen selbst und der ihnen zugehörigen Zugänge und Bewegungsflächen.

Blatt 5 der Richtlinienreihe VDI 6000 behandelt die Besonderheiten der Auslegung von Sanitärräumen im Gesundheitswesen. Hier muss vor allen Dingen großes Augenmerk auf Barrierefreiheit gelegt werden, sowie auf die spezifischen hygienischen Umstände.


Verwendung der Richtlinie

VDI 6000 Blatt 5 beschreibt die Anzahl und Beschaffenheit der sanitären Ausstattungselemente im Gesundheitswesen. Als Einrichtungen des Gesundheitswesens sind hier erfasst: Pflegebereiche in Krankenhäusern, in Intensivpflegeeinrichtungen und in stationären Einrichtungen, sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe. Pflegewohngruppen, Hospize und allgemein alle sonstigen Einrichtungen mit pflegebedürftigen Personen können ebenfalls gemäß dieser Richtlinie ausgestattet werden. Neben den Bädern werden in dieser Richtlinie auch Küchen, Untersuchungsräume, Putzräume und weitere Sanitärräume erfasst.

Aufgrund der Besonderheiten gilt VDI 6000 Blatt 5 für Neubauten, wo in Grundriss und Ausstattung die Erfüllung aller Vorgaben erfolgen kann. Bei der Umrüstung, Sanierung oder Modernisierung von Bestandsobjekten soll die Richtlinie als Hilfestellung genutzt werden, jedoch können sich aus baulichen Notwendigkeiten begründete Abweichungen ergeben.

Die Richtlinie VDI 6000 Blatt 5 enthält in der Hauptsache die Festlegungen für die Barrierefreiheit von Sanitäreinrichtungen und ergänzt somit die DIN 18040 und die Landesbauordnungen. Sie beinhaltet die Anforderungen hinsichtlich Maße und Anzahl von sanitären Ausstattungselementen und deren Armaturen, zuzüglich spezielle Objekte wie Hubwanne oder Fäkalienausgussbecken.

Die Richtlinie VDI 6000 Blatt 5 ist ausschließlich in Verbindung mit Blatt 1 der Reihe anzuwenden.


Aus dem Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweise
  • Begriffe
  • Abkürzungen
  • Grundlegende Anforderungen
  • Wohnen mit Pflege
  • Bauen im Bestand, Modernisierung, Sanierung
  • Grundrissplanung, Bewegungsflächen, Verkehrsflächen, Maße und Montagehöhen, Abstände
  • Maße von sanitären Ausstattungselementen, Bewegungsflächen und Abständen
  • Raumausführung
  • Sanitärtechnik
  • Hygiene
  • Sonstige gebäudetechnische Anlagen
  • Beschaffenheit der Raumflächen
  • Raumausführung (Boden, Decke, Wand)
Inhaltsverzeichnis
ICS
91.140.70
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...