Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

im Jahr unseres 100-jährigen Bestehens stellen wir uns als Teil der DIN-Gruppe für die Zukunft auf – mit einem neuen Namen. 

Am 22. April 2024 ist es so weit:

Aus Beuth Verlag wird DIN Media. 

Mehr über unsere Umbenennung und die (Hinter)Gründe erfahren Sie hier.

Herzliche Grüße
Ihr Beuth Verlag

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel Entwurf

VDI/NCG 5211 Blatt 1:2013-08 - Entwurf

Prüfrichtlinien und Prüfwerkstücke für hochdynamische Bearbeitungen (HSC) - Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren für 3-Achs-Bearbeitung

Englischer Titel
Testing guidelines and testing workpieces for high speed cutting (HSC) - Milling machines and machining centres for 3-axis machining
Ausgabedatum
2013-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
36

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,50 EUR inkl. MwSt.

ab 96,73 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 103,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 115,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2013-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
36

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Sicherer Kauf mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Richtlinie sowie das darin definierte Prüfwerkstück und die Geometrieelemente gelten für hochdynamische Zerspanungsprozesse mit rotierenden Werkzeugen mit definierten Schneiden. Bei der Hochgeschwindigkeitszerspanung kommen verstärkt hochdynamische Maschinensysteme mit hohen Beschleunigungen, Achsgeschwindigkeiten und Drehzahlen zum Einsatz, die zudem oftmals aufgrund der Anwendungsfälle eine simultane Bearbeitung in mehreren Achsen durchführen. In dieser Bearbeitung versagen die bisher bekannten Standardabnahmeteile wenn es darum geht, eine Beurteilung des Zusammenwirkens mehrerer hochdynamischer Achsen durchzuführen. Das in der Richtlinie definierte Werkstück besitzt wesentliche Geometrieelemente, die es ermöglichen, Maschinen hinsichtlich der Dynamik, der Bearbeitungsgeschwindigkeit und der Genauigkeit so zu vergleichen und abzunehmen, dass die jeweiligen Einzelkomponenten (z. B. Achsen) im Zusammenwirken beurteilt werden können. Dem Endanwender werden Hinweise gegeben, welche Maschineneigenschaften sich an den Geometrieelementen des Abnahmeteils wiederspiegeln. Damit kann das gegenüber der konventionellen Zerspanung komplexere HSC-System, welches als Plattform mehrerer ineinander greifender Prozesse gesehen werden kann, verifiziert werden.
Inhaltsverzeichnis
ICS
25.040.10, 25.080.20
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...