Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2012-04

DIN IEC/TS 61994-2:2012-04;DIN SPEC 41994-2:2012-04

DIN SPEC 41994-2:2012-04

Piezoelektrische, dielektrische und elektrostatische Bauteile und zugehörige Werkstoffe zur Frequenzstabilisierung, -selektion und -erkennung - Wörterverzeichnis - Teil 2: Piezoelektrische und dielektrische Filter (IEC/TS 61994-2:2011)

Englischer Titel
Piezoelectric, dielectric and electrostatic devices and associated materials for frequency control, selection and detection - Glossary - Part 2: Piezoelectric and dielectric filters (IEC/TS 61994-2:2011)
Ausgabedatum
2012-04
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 55,30 EUR inkl. MwSt.

ab 51,68 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 55,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 66,80 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-04
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1867623

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Teil 2 der IEC 61994 ist eine technische Spezifikation, die Begriffe und Definitionen für den derzeitigen Stand der Technik entsprechende piezoelektrische und dielektrische Filter enthält. Diese Begriffe und Definitionen sind für die Anwendung in Normen und Dokumenten des IEC/TC 49 vorgesehen. Für die Anwendung dieses Dokuments gelten zudem die Begriffe nach IEC 60050-561. Wesentliche Abschnitte des Dokuments enthalten unter anderem Definitionen und Erklärungen zu: - Brückenfilter, das ist ein aus mindestens vier OFW-Resonatoren bestehendes Filter, dessen Resonatoren so in Reihe geschaltet sind, dass sie eine Masche bilden, dabei dienen zwei nicht benachbarte Knotenpunkte als Eingangsanschlüsse, die beiden anderen werden als Ausgangsanschlüsse betrieben;  - dispersiver Filter, das ist ein Filter, dessen Gruppenlaufzeit aufgrund seiner Konstruktion frequenzabhängig ist, was hauptsächlich durch unterschiedlich große Abstände der Finger erreicht wird;  - Interdigitalwandler vom Gruppentyp IIDT-Wandler ist ein Oberflächenwellen-Wandler, der aus einer Kombination von mindestens drei Interdigitalwandlern besteht;  - Kettenfilter ist ein Filter, das aus einer Kaskaden- oder Tandemschaltung von OFW-Resonatoren besteht, die abwechselnd in den Längs- und Querzweigen angebracht sind; - Mehrphasenwandler ist ein Interdigitalwandler mit mehr als zwei Eingängen, die mit unterschiedlichem Phasenwinkel betrieben werden. Er wird meist als unidirektionaler Interdigitalwandler verwendet; - Oberflächenwellenfilter (OFW-Filter) ist ein Filter auf der Grundlage von Oberflächenwellen, die durch einen Interdigitalwandler erzeugt werden, sich entlang einer Substratoberfläche ausbreiten und über einen zweiten Interdigitalwandler empfangen werden. Das Dokument enthält zudem allgemeine Definitionen zu Filtertypen wie Bandpass, Bandsperre, Hochpass oder Tiefpass und erläutert Begrifflichkeiten wie Eingangsimpedanz, Mittenfrequenz, Grenzfrequenz oder Betriebsdämpfung. Zuständig ist das K 642 "Piezoelektrische Bauteile zur Frequenzstabilisierung und -selektion" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1867623
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN V 49916:2002-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Alle Abschnitte wurden unter Berücksichtigung des gesamten Inhalts der vorherigen Ausgabe entsprechend den aktuellen Anforderungen an Form und Gestaltung überarbeitet. b) In Abschnitt 3 "Begriffe" wurden weitere Begriffe hinzugefügt und definiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...