Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

DIN SPEC 1164:2010-05

DIN-Fachbericht ISO/TR 15462:2010-05

Wasserbeschaffenheit - Auswahl von Prüfverfahren für die biologische Abbaubarkeit (ISO/TR 15462:2006); Deutsche Fassung CEN ISO/TR 15462:2009

Englischer Titel
Water quality - Selection of tests for biodegradability (ISO/TR 15462:2006); German version CEN ISO/TR 15462:2009
Ausgabedatum
2010-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30
Verfahren
Fachbericht

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 71,80 EUR inkl. MwSt.

ab 67,10 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 71,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 86,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2010-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
30
Verfahren
Fachbericht
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1562243

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der diesem DIN-Fachbericht zugrunde liegende Internationale Technische Bericht wurde im ISO/TC 147/SC 5 "Biologische Verfahren" erstellt. Für den Europäischen Technischen Bericht ist das CEN/TC 230 "Wasseranalytik" zuständig. Der DIN-Fachbericht wurde aus Mitteln des Länderfinanzierungsprogramms "Wasser, Boden und Abfall" gefördert.
Dieser Technische Bericht gibt einen Überblick über biologische Abbaubarkeitstests für die aquatische Umwelt und Empfehlungen für deren Anwendung. Darin sind OECD-Richtlinien zur biologischen Abbaubarkeit angegeben, weil diese Verfahren manchmal mit den ISO-Normen identisch oder nützliche Ergänzungen sind. Zusätzlich sind in diesem Technischen Bericht Hemmtests mit Bakterien und gemischten Bakterienkulturen enthalten, da die mögliche Toxizität für das Inokulum eine wichtige Information für die Auswahl und die Leistungsfähigkeit von biologischen Abbaubarkeitstests ist.
Die biologische Abbaubarkeit von Substanzen und Abwasserinhaltsstoffen hängt nicht nur vom molekularen Aufbau der Prüfsubstanz ab, sondern auch von weiteren wichtigen Faktoren wie - aquatische oder terrestrische Prüfumgebung; - aerobe oder anaerobe Prüfbedingungen; - Herkunft und Konzentration der Mikroorganismen des Inokulums; - Eingewöhnung und Anpassung des Inokulums; - Konzentration der Prüfsubstanz; - Anwesenheit von anderem organischem Material; - mögliche toxische Effekte der Prüfsubstanz unter den Prüfbedingungen; - physikalische und chemische Eigenschaften und Bioverfügbarkeit der Prüfsubstanz (z. B. Flüchtigkeit, Wasserlöslichkeit, Adsorbierbarkeit an Oberflächen); - physikalische und chemische Eigenschaften des Testsystems (z. B. Volumen des Testansatzes und der Testgefäße, Abnahme an Kohlenstoffdioxid und Sauerstoffkonzentration, Temperatur); - Prüfbedingungen (z. B. Mischen, Schütteln, Belüftungsart, statisch oder dynamisch, geschlossene oder offene Gefäße); - Prüfdauer; - verwendete analytische Parameter (Summenparameter, wie z. B. DOC, BSB, CO2 oder stoffbezogene Analysen).

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.060.70
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1562243

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...