Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

VDI 2057 Blatt 3:2017-03

Einwirkung mechanischer Schwingungen auf den Menschen - Ganzkörperschwingungen an Arbeitsplätzen in Gebäuden

Englischer Titel
Human exposure to mechanical vibration - Whole-body vibration at workplaces in buildings
Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 50,34 EUR inkl. MwSt.

ab 47,94 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 50,34 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 55,93 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu: Abonnement-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
In dieser Richtlinie werden spezielle Mess- und Bewertungsrichtlinien für die Schwingungseinwirkung in Gebäuden aufgezeigt. Im Einzelfall können die Wahrnehmung und gegebenenfalls die Leistungsfähigkeit durch Schwingungen in Gebäuden beeinträchtigt werden, daraus folgt unter Umständen eine erhöhte Unfallgefahr, etwa bei Überwachungsaufgaben. Deshalb werden Anhaltswerte in Abhängigkeit von den Arbeitsanforderungen gegeben, die möglichst nicht überschritten werden sollen.
Über dieses Produkt

Die Richtlinie VDI 2057 Blatt 3 enthält spezielle Mess- und Bewertungsrichtlinien für die Schwingungseinwirkung auf Menschen beim Aufenthalt in Gebäuden.

In Gebäuden stellt der Mensch höhere Anforderungen an geringe Schwingungseinwirkungen als in Fahrzeugen. Üblicherweise treten in Gebäuden keine Schwingungen auf, deren Intensität allein eine Gesundheitsgefährdung bewirken würde. Dennoch können Gebäudeschwingungen im Einzelfall die Wahrnehmung und gegebenenfalls die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Damit kann auch eine erhöhte Unfallgefahr verbunden sein, etwa bei Überwachungsaufgaben.

In Abschnitt 9 werden deshalb Anhaltswerte für Neuanlagen in Abhängigkeit von den Arbeitsanforderungen gegeben, die möglichst nicht überschritten werden sollten.

Diese Richtlinie ist nur gültig in Verbindung mit der Richtlinie VDI 2057 Blatt 1.

Anwendungsbereich von VDI 2057 Blatt 3

VDI 2057 Blatt 3 dient der einheitlichen Messung, Auswertung und Bewertung der Schwingungsbelastung für Beschäftigte an Arbeitsplätzen in Gebäuden, bei der die Schwingungseinleitung auf den Menschen über den Fußboden erfolgt. Einleitungsstellen in den Körper können dabei die Füße oder das Gesäß sein. Sinngemäß ist diese Richtlinie auch auf vergleichbare Arbeitsplätze im Freien anwendbar.

Grundsätzliche Festlegungen zur Messung von Schwingungen am Arbeitsplatz sind in DIN EN 14253 enthalten. Beispiele von typischen Schwingungserregern sind u. a.:

  • Brecheranlagen
  • Sägegatter
  • Druckmaschinen
  • Scheren
  • Entgratungsanlagen
  • Schmiedehämmer

Wichtiger Hinweis zum Urheberrecht

Wenn Sie diese VDI-Richtlinie (oder andere) in elektronischer Form (PDF) an mehreren PCs nutzen möchten, benötigen Sie aus urheberrechtlichen Gründen eine Netzwerklizenz des Herausgebers VDI. Diese können Sie direkt bei Beuth anfordern – nutzen Sie dazu unsere Lizenzanforderung.

Normative Hinweise zur Anwendung von VDI 2057 Blatt 3

Das folgende zitierte Dokument ist für die Anwendung der Richtlinie VDI 2057 Blatt 3 erforderlich:

VDI 2057 Blatt 1:2015-12 (Entwurf) Einwirkung mechanischer Schwingungen auf den Menschen; Ganzkörperschwingungen

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt VDI 2057 Blatt 3:2012-02 .

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...