Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [NEU]

VDI/bS 2552 Blatt 11.2:2022-06

Building Information Modeling - Informationsaustauschanforderungen - Schlitz- und Durchbruchsplanung

Englischer Titel
Building information modeling - Exchange requirements - Slots and openings
Ausgabedatum
2022-06
Artikel mit digitalem Zusatzinhalt
PDF, Weitere elektronische Beilagen
Der Zusatzinhalt wird je nach Format und Kaufoption bereitgestellt. Bitte eventuelle Hinweise im Dokument beachten.
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
39

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 107,80 EUR inkl. MwSt.

ab 100,75 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 107,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 119,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2022-06
Artikel mit digitalem Zusatzinhalt
PDF, Weitere elektronische Beilagen
Der Zusatzinhalt wird je nach Format und Kaufoption bereitgestellt. Bitte eventuelle Hinweise im Dokument beachten.
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
39
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
In der Praxis des Informationsaustauschs mit BIM-Daten hat sich gezeigt, dass Schwierigkeiten häufig dann auftreten, wenn der Informationsbedarf (sogenannte Exchange Requirements) nicht hinreichend beschrieben wird. Heutige Spezifikationen sind zu allgemein gehalten und zu wenig auf den spezifischen Austauschzweck fokussiert. Beispiele sind: spezifische Anforderungen für nachfolgende Auswertungen, spezifischer Input für nachfolgende Gewerke, spezifischer Input für Simulationen usw. Die Richtlinie beschreibt auf Grundlage der VDI 2552 Blatt 11.1 die Informationsaustauschanforderungen für die Schlitz- und Durchbruchsplanung.
Über dieses Produkt

Rollen und Prozesse bei der Planung von Schlitzen und Durchbrüchen im BIM-Modell

So wie die Null in der Mathematik wichtig ist, obwohl sie „nichts“ ist, so sind auch Aussparungen – Schlitze und Durchbrüche – im Bau von Bedeutung: Als Durchlässe für zum Beispiel Leitungen oder Rohre ermöglichen sie Übergänge und stellen somit selbst Bauteile dar. Entsprechend der Funktion der Aussparungen arbeiten bei der Planerstellung oft verschiedene Baubeteiligte wie der Architekt, der TGA-, der Objekt- und der Tragwerksplaner zusammen. Es hat sich gezeigt, dass hier häufig Fehler entstehen, und zwar insbesondere bei der Verwendung von 2D-Plänen. Missverständnisse, unklare Kommunikation und nicht eindeutige Rollenverteilungen sorgen vor allem bei späteren Abänderungen der Pläne für ein hohes Fehlerrisiko. Auch hier ist BIM ein Beitrag zur Lösung bestehender Probleme. Schon die dreidimensionale Darstellung der Schlitze und Durchbrüche verringert die Wahrscheinlichkeit von Fehlinterpretationen. Anpassungen durch Änderungen werden in BIM zum Teil automatisch vorgenommen, in jedem Fall erfolgen Benachrichtigungen bei Konflikten, sodass der Verantwortliche eingreifen kann. Wer verantwortlich ist, dazu leistet die vorliegende VDI/bS-Richtlinie einen wichtigen Beitrag und sorgt mit mehr Eindeutigkeit für ein Plus an Sicherheit und Effizienz. Grundlage für diese Richtlinie ist das in Blatt 11.1 der VDI/bS 2552 erläuterte Handbuch der Informationslieferungen.

Verwendung der Richtlinie

VDI/bS 2552 Blatt 11.2 enthält die Anforderungen an den Informationsaustausch bei der Planung von Schlitzen und Durchbrüchen im Rahmen einer BIM-Modellierung. Die Richtlinie gilt für den gesamten BIM-Prozess. Sie beschreibt die ideale Zusammenarbeit zwischen den Planungsbeteiligten TGA-Planer, Objektplaner und Tragwerksplaner. In der Richtlinie wird in der Hauptsache davon ausgegangen, dass die Durchbruchsvorschläge wie meist üblich von der TGA-Planung ausgehen und die Prozesse entsprechend ablaufen; die hier dargelegten Prinzipien lassen sich aber auch auf andere Workflows anpassen.

Die Richtlinie VDI/bS 2552 Blatt 11.2 bietet eine einführende Übersicht über das BIM-Hauptprozessdiagramm und eingehende Informationen zu den Informationsaustauschanforderungen in der Schlitz- und Durchbruchplanung: Von der Erstellung des Durchbruchsvorschlagsmodells über dessen Übergabe und Prüfung, den Umgang mit Korrekturvorschlägen und letztlich die Zusammenführung der Vorschläge und Fachmodelle zu einem Modell.

Eine beigefügte beispielhafte xls-Datei veranschaulicht die Inhalte dieser Richtlinie.


Aus dem Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweise
  • Begriffe
  • Abkürzungen
  • BIM-Hauptprozessdiagramm
  • Informationsaustauschanforderungen
  • Model View Definition (MVD)
  • Anhang: Informationsaustauschanforderungen zum Anwendungsfall Schlitz- und Durchbruchsplanung
  • Schrifttum
Inhaltsverzeichnis
ICS
35.240.67
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...