Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Technische Regel [NEU]

VDI/VDE 7200:2023-11

Anforderungen an Wearables und Smart Textiles

Englischer Titel
Requirements for wearables and smart textiles
Ausgabedatum
2023-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
36

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 99,50 EUR inkl. MwSt.

ab 92,99 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 99,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 110,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2023-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
36
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Richtlinie liefert die Grundlagen Smart-Textile-Produkte effizient zu entwickeln und eine industrielle Produktion zu ermöglichen. Die Produkte sollen anforderungsgerecht am Markt platziert werden. Im Fokus der Richtlinie steht die Nutzbarkeit smarter Textilien für den Fitness- und Gesundheitsbereich. Es werden verschiedene Anforderungen formuliert. Dazu gehören Waschbarkeit, mechanische und kommunikatorische Anforderungen und Interoperabilität. Die Richtlinie wendet sich an Hersteller von Textilien, Sportswear, Wearables; Health Care, Medizintechnik, Fitness, Profisportausrüster.
Über dieses Produkt

Smart Textiles und Wearables – Bedingungen, Ressourcen und Schritte im Entwicklungsprozess zur Massenproduktion

Ob in der Medizin, im Leistungssport oder im Bereich Freizeit und Kommunikation: Wearables und Smart Textiles eröffnen neue Möglichkeiten. Die „intelligenten“ Textilien können überwachen, vernetzen, unterstützen und vieles mehr, und gehören zweifellos zu den zukunftsträchtigen Entwicklungsbereichen. Schon heute sind beispielsweise Smart Watches und Fitness Tracker kaum aus unserem Alltag wegzudenken, und der Markt wächst rasant. Umso wichtiger ist es, ein verlässliches Rahmengerüst aus Anforderungen und Bedingungen zu schaffen, an dem sich Entwickler und Unternehmen orientieren können. Die vorliegende Richtlinie wurde vom Verein Deutscher Ingenieure zusammen mit dem Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik erarbeitet und soll eine bestehende Lücke schließen und den weiteren Fortschritt im Bereich Wearables und Smart Textiles begleiten, leiten und befördern. So sind viele der enthaltenen Festlegungen darauf ausgerichtet, die Objekte bedienungsfreundlicher oder pflegeleichter und damit massentauglicher zu machen. Dafür werden auch die verschiedenen Verantwortlichkeiten im Produktionsprozess angesprochen. Im Vordergrund steht die Optimierung mit dem Ziel der Standardisierung und Verbreitung von Wearables und Smart Textiles im Consumer- und im professionellen Bereich.


Verwendung der Richtlinie

Die Richtlinie VDI/VDE 7200 bietet die Grundlagen für effiziente Smart-Textile-Produkte, vorrangig in Hinblick auf deren Anwendbarkeit und Produzierbarkeit. Als Smart Textiles im Sinne dieser Richtlinie sind Textilien definiert, deren Funktionsumfang insbesondere durch elektronische Komponenten erweitert wird. Diese Funktionserweiterung wird durch leitfähige Garne ermöglicht und lässt sich in grundlegende Funktionsblöcke unterteilen.

VDI-/VDE-Richtlinie 7200 enthält Festlegungen und Erläuterungen zum Textil selbst, zu Apps und Clouds, den elektronischen Komponenten und der Systemintegration sowie zur Produktintegration und dem Zusammenspiel dieser vier Bereiche.

Es werden die Phasen der Entwicklung und deren jeweilige Anforderungen vorgestellt. Die Schritte im Rahmen der Analyse und Konzipierung werden erläutert und die Rollen in der Produktentwicklung beschrieben. Die Richtlinie benennt die verschiedenen Funktionskategorien und gibt Beispiele und Konkretisierungen. Der Faktor Hardware wird ausführlich besprochen, Funktionsblöcke unterschieden und anhand von Abbildungen und Beispielen zugeordnet. Die Richtlinie zeigt die Anforderungen an die Software – Firmware und Apps – von Smart Textiles auf.

Neben der Entwicklungsdokumentation werden auch die Aspekte Wartung/Pflege und verordnungsgemäßes Recycling/Entsorgung thematisiert.


Aus dem Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Begriffe
  • Abkürzungen
  • Beschreibung Smart Textiles
  • Konzeption und Anwendungsbereich
  • System
  • Dokumentation
  • Wartung/Pflege
  • Recycling/Entsorgung
Inhaltsverzeichnis
ICS
59.080.80
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...