Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2016-08

DIN ISO 2137:2016-08 - Entwurf

Mineralölerzeugnisse und Schmierstoffe - Bestimmung der Konuspenetration von Schmierfetten und Petrolatum (ISO 2137:2007); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Petroleum products and lubricants - Determination of cone penetration of lubricating greases and petrolatum (ISO 2137:2007); Text in German and English
Erscheinungsdatum
2016-07-01
Ausgabedatum
2016-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,00 EUR inkl. MwSt.

ab 80,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 96,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 104,40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Erscheinungsdatum
2016-07-01
Ausgabedatum
2016-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument enthält die deutsche Übersetzung der Internationalen Norm ISO 2137:2007, die im ISO/TC 28 "Petroleum products and related products of synthetic or biological origin" (Sekretariat ANSI, USA) erarbeitet worden ist.
Das zuständige nationale Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-06-62 AA "Prüfung von Schmierfetten" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des DIN-Normenausschusses Materialprüfung (NMP).
Dieses Dokument legt mehrere Verfahren zur empirischen Abschätzung der Konsistenz von Schmierfetten und Petrolatum durch Messung der Penetration mit einem Standardkonus fest.
Dieses Dokument legt vier Verfahren für die Bestimmung der Konsistenz von Schmierfetten durch Messung der Standardkonus-Penetration fest. Diese Verfahrensarten umfassen die Messung der Ruhpenetration, der Walkpenetration, der Penetration nach verlängerter Walkung und der Blockpenetration. Es können Penetrationen bis zu 500 Einheiten gemessen werden.
Dieses Dokument legt Verfahren zur Bestimmung der Konsistenz von Schmierfetten fest, unter Verwendung von Konen von der Hälfte oder einem Viertel der Größe des benutzten Standardkonus, wenn nur kleine Probemengen zur Verfügung stehen. Die Verfahren sind anwendbar auf Schmierfette mit Penetrationen zwischen 175 und 385 Einheiten mit dem Standardkonus und sind für den Fall vorgesehen, dass die Größe der Probe die Anwendung von der Konen verhindert. Sie sind nicht dafür vorgesehen, die vollständige Penetration zu ersetzen, obwohl eine Umrechnung in die vollständige Penetration angegeben ist. Es werden Einschränkungen aufgrund schlechter Präzision für die Viertelkonus-Penetration aufgeführt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN ISO 2137:2016-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 2137:1997-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme von den Abschnitten "Normativen Verweisungen" und "Literaturhinweise"; b) Erweiterung des Anwendungsbereiches (Penetrationen bis 500 Einheiten); c) Maßtoleranzen von Konen an handelsüblich erhältliche Maße angepasst; d) Abschnitt 6 "Probenahme" hinzugefügt; e) detailliertere Beschreibung von Abschnitt 8 "Durchführung zur Bestimmung der Konuspenetration von Schmierfetten - Halb- und Viertelkonus-Verfahren"; f) Anpassung der Präzision für den Standardkonus; g) redaktionelle Anpassungen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...