Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN] 2004-06

DIN VDE 0100-710:2004-06;VDE 0100-710:2004-06 - Entwurf

VDE 0100-710:2004-06

Errichten von Niederspannungsanlagen - Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art - Teil 710: Medizinisch genutzte Bereiche (IEC 60364-7-710:2002, modifiziert)

Englischer Titel
Erection of low voltage installations - Requirements for special installations or locations - Part 710: Medical locations (IEC 60364-7-710:2002, modified)
Ausgabedatum
2004-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 35,31 EUR inkl. MwSt.

ab 33,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 35,31 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2004-06
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Norm-Entwurf enthält die besonderen Anforderungen für elektrische Anlagen in medizinisch genutzten Bereichen, um die Sicherheit für die Patienten und das medizinische Personal sicherzustellen. Diese Anforderungen beziehen sich hauptsächlich auf Krankenhäuser, Privatkliniken, Arzt- und Zahnarztpraxen, ärztliche Versorgungszentren und zweckbestimmte medizinisch genutzte Räume in Arbeitsstätten.
Die künftige Norm wird - soweit zutreffend - auch für elektrische Anlagen mit Nennspannungen über AC 1 000 V oder über DC 1 500 V gelten.
Die Anforderungen gelten auch für die elektrischen Anlagen, die für die Erfüllung der medizinischen Zweckbestimmung erforderlich sind.
Der Norm-Entwurf enthält gegenüber der zugrunde gelegten Internationalen Norm IEC 60364-7-710:2002-11 deutsche Vorschläge für gemeinsame CENELEC-Abänderungen oder Restnormanteile, die kenntlich gemacht sind.
Die in dem Norm-Entwurf genannten Anforderungen berücksichtigen je nach Art oder Nutzung der baulichen Anlagen, die mögliche Gefährdung von Personen - insbesondere Patienten - durch gefährliche Körperströme, bei Brand oder Ausfall der Allgemeinen Stromversorgung. Berücksichtigt wird auch der Grundsatz, dass in medizinisch genutzten Gebäuden ein Weiterbetrieb von wesentlichen Anlagenteilen bei einer technischen Störung erfolgen muss. Je nach Art der medizinischen Nutzung ist die Dauer dieses Weiterbetriebs unterschiedlich zeitlich begrenzt.
Für den Norm-Entwurf ist das UK 221.4 "Elektrische Anlagen in medizinischen Einrichtungen" zuständig.
Die Anwendung des Norm-Entwurfs in Eigenverantwortung wird vom UK 221.4 empfohlen.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN VDE 0100-710:2012-10;VDE 0100-710:2012-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN VDE 0100-710 (VDE 0100 Teil 710):2002-11 werden folgende wesentliche Änderungen vorgesehen: a)Redaktionelle Änderungen einzelner Normtextabschnitte sowie Anmerkungen b)Angleichung der Nummerierung an IEC Einteilung c)Definition von Begriffen, z. B der Gruppe medizinisch genutzter Bereiche, modifiziert d)Geänderte Aufzählung der Stromkreise, in denen in medizinisch genutzten Bereichen der Gruppe 2 Schutz durch Abschaltung der Stromversorgung mittels Fehlerstromschutzeinrichtungen angewendet werden darf. e)Abschnitt Brandschutz (710.422) verweist auf nationale Gesetzgebung f)Isolationsmessung an Verteilern muss ohne Abklemmen des Neutralleiters möglich sein (durch Einbau von Trennklemmen) g)Allgemeine Anforderungen an Schalt- und Steuergeräte (710.53) erweitert h)Differenziertere Beschreibung zu IT-System-Überwachungseinrichtung und Isolationsüberwachungsgerät sowie hinsichtlich zugeordneten Meldungen

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...