Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] Norm des Monats April 2018

DIN 14675-2:2018-04

Brandmeldeanlagen - Teil 2: Anforderungen an die Fachfirma

Englischer Titel
Fire detection and fire alarm systems - Part 2: Requirements to the specialised company
Ausgabedatum
2018-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 51,30 EUR inkl. MwSt.

ab 47,94 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 51,30 EUR

  • 61,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 62,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2018-04
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
11
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2815347

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Die Norm DIN 14675-2 2018-04 legt Anforderungen für den Nachweis der Verantwortlichkeit und Kompetenz für Fachfirmen zur Planung, Projektierung, Montage, Inbetriebnahme, Abnahme und Instandhaltung von Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlagen fest. Dieses Dokument wurde vom Arbeitskreis NA 031-02-06 AA „Planung, Instandhaltung, Montage – SpA zu CEN/TC 72/WG 11“ im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) erarbeitet.

Anwendungsregeln für den Aufbau und Betrieb von Brandmeldeanlagen (BMA) und Sprachalarmanlagen (SAA) unter besonderer Berücksichtigung von baurechtlichen und feuerwehrspezifischen Anforderungen beschreibt die Norm DIN 14675-1:2018-04.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.220.20
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2815347
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 14675:2012-04 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 14675-2:2020-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 14675:2012-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Unterteilung der Norm in zwei Teile; b) Aktualisierung der normativen Verweisungen; c) Integration der Anforderungen aus DIN EN 16763; d) redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...