Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2015-05

DIN 14927:2015-05

Feuerwehr-Haltegurt mit Zweidornschnalle und Karabinerhaken mit Multifunktionsöse - Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung

Englischer Titel
Belt for positioning for firemen with 2-thorn-buckle and karabiner with multifunctional eye - Requirements, testing, marking
Ausgabedatum
2015-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 61,70 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 67,00 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2015-05
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Feuerwehr-Haltegurt ermöglicht den Einsatzkräften der Feuerwehr, sich mit dem Verbindungsmittel (Sicherungsseil) durch Halten beziehungsweise Zurückhalten vor der Gefahr des Stürzens zu schützen. Die Norm ist daher im Sinne der Feuerwehr-Dienstvorschriften auf das Sichern von Feuerwehreinsatzkräften sowie das Sichern und Bewegen von Lasten in Einsatzsituationen unter Zuhilfenahme der Feuerwehrleine nach DIN 14920 "Feuerwehrleine - Anforderungen, Prüfung, Behandlung" anzuwenden. DIN 14927 gilt zusammen mit DIN EN 358 über "Persönliche Schutzausrüstung für Haltefunktionen und zur Verhinderung von Abstürzen - Haltegurte und Verbindungsmittel für Haltegurte" für Feuerwehr-Haltegurte (FH), Typ A und Typ B, mit Zweidornschnalle. Festgelegt sind deren Anforderungen und Prüfungen unter Berücksichtigung feuerwehrspezifischer Notfalleigenschaften. Ergibt die individuelle Gefährdungsbeurteilung bei einem Einsatz in Verbindung mit Tätigkeiten in Obergeschossen eine konkrete und akute Gefährdung für Leben und Gesundheit, kann als Notmaßnahme eine Selbstrettung mithilfe des Feuerwehr-Haltegurtes in Betracht kommen. Diese ist dann in der nach einschlägigen Feuerwehrausbildungsvorschriften vorgegebenen Weise durchzuführen. Die Änderung der Normausgabe September 2005 von DIN 14927 als konsolidierte Neufassung der Norm wurde hauptsächlich deshalb vorgenommen, weil die ehemals einschränkende, ausschließliche Werkstoffvorgabe Polyester nicht mehr zeitgemäß war, da auch andere Kunstfasern die geforderten Leistungsanforderungen erfüllen können. Für diese Norm ist das Gremium NA 031-04-03 AA "Persönliche Schutzausrüstung für die Feuerwehr - SpA zu CEN/TC 158/WG 3" im DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW) zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 14927:2005-09 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 14927:2018-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 14927:2005-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in der Stückliste sowie den Anforderungen die Werkstoffangabe "Polyester" in "Polyester oder mindestens bezüglich den Anforderungen und Prüfungen gleichwertiger Werkstoff" geändert; b) bei den Lederbestandteilen Halteösen-Unterlage und Seilhülle gleichwertige Werkstoffe ermöglicht; c) die unvollständige bzw. missverständliche Verweisung auf lediglich DIN EN 137 und DIN EN 358 durch eine direkte Verweisung auf die Anforderungen dieser Norm ersetzt; d) normative Verweisungen und Literaturhinweise aktualisiert; e) Inhalt normtechnisch und redaktionell überarbeitet.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...