Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2008-02

DIN 25449:2008-02

Bauteile aus Stahl- und Spannbeton in kerntechnischen Anlagen - Sicherheitskonzept, Einwirkungen, Bemessung und Konstruktion

Englischer Titel
Reinforced and prestressed concrete components in nuclear facilities - Safety concept, actions, design and construction
Ausgabedatum
2008-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 88,00 EUR inkl. MwSt.

ab 82,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 88,00 EUR

  • 110,20 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 106,50 EUR

  • 133,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2008-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm enthält grundlegende Angaben zur Bestimmung von Schnittgrößen und zur Bemessung sowie Konstruktionsregeln für sicherheitstechnisch wichtige Stahlbetonbauteile im Innern von Kernkraftwerken, die störfallbedingten mechanischen und/oder thermischen Belastungen ausgesetzt werden. Er kann sinngemäß auch auf sicherheitstechnisch wichtige Stahlbetonbauteile in anderen kerntechnischen Anlagen angewendet werden. Bei der Anwendung dieser Norm ist die Tragfähigkeit der Konstruktion und bei Berücksichtigung zusätzlicher Bedingungen auch deren sicherheitstechnische Aufgabenerfüllung gewährleistet.
Die Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 062-07-43 AA "Bauteile aus Stahl- und Spannbeton in kerntechnischen Anlagen" im NMP erstellt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 25449:1987-05 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN 25449:2016-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 25449:1987-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Änderung des Titels; b) Umstellung der Gestaltung auf die Festlegungen nach den Normen der Reihe DIN 820; c) Anpassung an die aktuelle Terminologie durch Verwendung von Begriffen und Formelzeichen nach DIN 1055-100 und DIN 1045-1 bis DIN 1045-4; d) Berücksichtigung der Einwirkungen von außen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...