Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-05

DIN EN 1080:2013-05

Stoßschutzhelme für Kleinkinder; Deutsche Fassung EN 1080:2013

Englischer Titel
Impact protection helmets for young children; German version EN 1080:2013
Ausgabedatum
2013-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82.60 EUR inkl. MwSt.

ab 69.41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 82.60 EUR

  • 103.10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 89.80 EUR

  • 112.10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-05
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1910869

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren für Helme fest, die von Kleinkindern während Freizeitbeschäftigungen in Bereichen getragen werden, in denen ein erwiesenes Risiko für Kopfverletzungen in Verbindung mit einem Strangulierungsrisiko besteht. Die Anforderungen und die entsprechenden Prüfverfahren beziehen sich auf folgende Punkte: Konstruktion einschließlich Sichtfeld, stoßdämpfende Eigenschaften, Eigenschaften der Trageeinrichtung, einschließlich Kinnriemen, Befestigungsvorrichtungen und Selbstöffnungsmechanismus, Kennzeichnung und Information. Dieses Dokument (EN 1080:2013) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 158 "Kopfschutz" in der Arbeitsgruppe WG 6 "Luftsporthelme" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 112-04-02 AA "Sportschutzhelme" im Normenausschuss Sport und Freizeitgeräte (NASport).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1910869
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1080:2006-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1080:2006-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich wurde neu formuliert; b) es wurden Änderungen vorgenommen um den Änderungen von EN 960 zu entsprechen; c) Verweisungen in Abschnitt 2 "Normative Verweisungen" aktualisiert und ergänzt; d) neue Anforderung in 4.1 "Werkstoffe" aufgenommen; e) deutlichere Beschreibung in 4.5.3 "Befestigungsvorrichtung"; f) Länge des Bordsteins (5.4.3) neu definiert; g) Abstand zwischen den Anschlagpunkten (5.4.4) neu definiert; h) in 5.5 "Ermittlung der Kraft zum Öffnen des Selbstöffnungsmechanismus" wurde die Geschwindigkeit mit der die Kraft aufzubringen ist, aufgenommen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...