Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2005-02

DIN EN 1645-1:2005-02

Bewohnbare Freizeitfahrzeuge - Caravans - Teil 1: Anforderungen an den Wohnbereich hinsichtlich Gesundheit und Sicherheit; Deutsche Fassung EN 1645-1:2004

Englischer Titel
Leisure accommodation vehicles - Caravans - Part 1: Habitation requirements relating to health and safety; German version EN 1645-1:2004
Ausgabedatum
2005-02
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 119.60 EUR inkl. MwSt.

ab 100.50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 119.60 EUR

  • 149.40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 129.80 EUR

  • 162.40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2005-02
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN EN 1645-1:
Die Norm ist das Ergebnis einer Überarbeitung von DIN EN 1645-1:1998-10 und DIN EN 1645-1/A1:2002-04. Sie gehört zu einer Reihe von Normen über bewohnbare Freizeitfahrzeuge und enthält Anforderungen und Prüfverfahren für die Sicherheit und Gesundheit von Personen, die einen Caravan zeitweilig oder über eine Saison benutzen. Sie gilt ausschließlich für starre Caravans und Klappcaravans, wie sie in DIN EN 13878 definiert sind. Anforderungen an die Sicherheit im Straßenverkehr gehören nicht zum Anwendungsbereich der Norm. Hinsichtlich der Zuladung von Caravans ist die Norm DIN EN 1645-2, die sich allerdings gegenwärtig in der Überarbeitung befindet, anzuwenden.
DIN EN 1646-1:
Die Norm ist das Ergebnis einer Überarbeitung von DIN EN 1646-1:1998-10 und DIN EN 1646-1/A1:2002-04. Sie gehört zu einer Reihe von Normen über bewohnbare Freizeitfahrzeuge und enthält Anforderungen und Prüfverfahren für die Sicherheit und Gesundheit von Personen, wenn sie einen Motorcaravan zeitweilig oder über eine Saison benutzen. Sie gilt ausschließlich für Motorcaravans nach der Definition in DIN EN 13878. Anforderungen an die Sicherheit im Straßenverkehr gehören nicht zum Anwendungsbereich der Norm. Bestimmte Anforderungen der Norm gelten nicht für Motorcaravans, deren Grundfläche nicht größer als 12 Quardratmeter ist. Hinsichtlich der Zuladung von Motorcaravans ist die Norm DIN EN 1646-2 zu beachten, die zurzeit überarbeitet wird.
DIN EN 1647:
Die Norm ist das Ergebnis einer Überarbeitung von DIN EN 1647:1998-10 einschließlich der Berichtigung vom September 2001 und DIN EN 1647/A2:2002-04. Sie gehört zu einer Reihe von Normen über bewohnbare Freizeitfahrzeuge und enthält Anforderungen und Prüfverfahren für die Sicherheit und Gesundheit von Personen, die ein Mobilheim benutzen. In der Norm sind auch die Festigkeits-Klassen gegen Schneelasten und die Stabilität des Aufbaus von Mobilheimen festgelegt sowie die Mindestangaben, die in einer Bedienungsanleitung enthalten sein müssen. Eine Definition des Mobilheims ist im Abschnitt 3 enthalten.
DIN EN 1648-1:
Die Norm ist das Ergebnis einer Überarbeitung von DIN EN 1648-1:1998-01. Sie gehört zu einer Reihe von Normen über bewohnbare Freizeitfahrzeuge und enthält die sicherheitstechnischen, gesundheitlichen und funktionellen Anforderungen an elektrische Anlagen für 12 V DC im Wohnbereich von Caravans. Behandelt werden die Gestaltung des Caravansystems und dessen Anschluss an das System des Zugfahrzeugs.
Die Norm gilt nicht für kommerzielle Anhänger und enthält außer sicherheitstechnischen Anforderungen an die Führung von Leitungen durch Schränke für die Lagerung von Flüssiggas keine Anforderungen an ELV-Straßenlampen, Signallampen und deren Einbau. Festgelegt sind ebenfalls die Anforderungen an die Kleinspannungsleistungsabgabe von Niederspannungsgeräten, die benutzt werden dürfen, um eine Kleinspannungsversorgung zu sichern. Die Norm gilt aber nicht für Sicherheitsanforderungen, technische und funktionelle Anforderungen an Niederspannungsgeräte und -anlagen.
DIN EN 1648-2:
Die Norm ist das Ergebnis einer Überarbeitung von DIN EN 1648-2:1998-01. Sie gehört zu einer Reihe von Normen über bewohnbare Freizeitfahrzeuge und enthält die sicherheitstechnischen, gesundheitlichen und funktionellen Anforderungen an elektrische Anlagen für 12 V DC im Wohnbereich von Motorcaravans. Sie gilt ausschließlich für Anlagen, die mit der elektrischen Anlage des Basisfahrzeugs galvanisch verbunden sind oder durch Umschalteinrichtungen galvanisch damit verbunden werden können. Festgelegt sind aber keine Sicherheitsanforderungen, technischen und funktionellen Anforderungen an Niederspannungsgeräte und -anlagen.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1645-1/A1:2002-04 , DIN EN 1645-1:1998-10 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 1645-1:2008-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1645-1:1998-10 und DIN EN 1645-1/A1:2002-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderungen nach DIN EN 1645-1/A1 übernommen; b) zusätzliche Anforderungen zum starren Schutz bei Kojen und zur Kennzeichnung von Trinkwassertanks aufgenommen; c) Darstellung zum Nachweis der Mindestmaße für Fenster und Fluchtklappen sowie Erläuterungen zu deren Lage und Handhabung hinzugefügt; d) Abstand der Flammenaustrittsstelle von starren Teilen und Prüfung der Rutschfestigkeit von Eintrittsstufen bildlich dargestellt; e) Umgebungstemperatur bei der Prüfung der Steifigkeit eines Caravans festgelegt; f) Kontrolle zur dauerhaften Verformung von starrren Schutzeinrichtungen bei Kojen in die Prüfung der Festigkeit einbezogen; g) redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...