Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-01

DIN EN 60947-4-1:2011-01;VDE 0660-102:2011-01

VDE 0660-102:2011-01

Niederspannungsschaltgeräte - Teil 4-1: Schütze und Motorstarter - Elektromechanische Schütze und Motorstarter (IEC 60947-4-1:2009); Deutsche Fassung EN 60947-4-1:2010

Englischer Titel
Low-voltage switchgear and controlgear - Part 4-1: Contactors and motor-starters - Electromechanical contactors and motor-starters (IEC 60947-4-1:2009); German version EN 60947-4-1:2010
Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 168.06 EUR inkl. MwSt.

ab 157.07 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 168.06 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 60947 gilt für nachfolgend aufgeführte Gerätearten, deren Hauptstromkreise zum Anschluss an Stromkreise mit Bemessungsspannungen nicht über 1 000 V Wechselspannung oder 1 500 V Gleichspannung vorgesehen sind. Starter und/oder Schütze, die dieser Norm entsprechen, müssen üblicherweise keine Kurzschlussströme abschalten können. Deshalb bildet ein geeigneter Kurzschlussschutz einen Teil der Anlage, aber nicht unbedingt einen Teil des Schützes oder des Starters. In diesem Zusammenhang enthält die Norm Anforderungen für - Schütze mit zugehörigen Überlast- und/oder Kurzschlussschutzeinrichtungen; - Starter mit zugehörigen, aber getrennt angeordneten Kurzschlussschutzeinrichtungen und/oder mit getrennt angeordneten Kurzschluss- und integrierten Überlastschutzeinrichtungen; - Schütze oder Starter, die unter festgelegten Bedingungen zusammen mit ihren Kurzschlussschutzeinrichtungen kombiniert sind. Solche Kombinationen, zum Beispiel kombinierte Starter oder gegen Kurzschluss geschützte Starter, sind als Einheiten bemessen. Für Leistungsschalter und Schalter-Sicherungs-Einheiten als Kurzschlussschutzeinrichtungen in kombinierten Startern und in gegen Kurzschluss geschützten Startern gelten die Anforderungen nach IEC 60947-2 beziehungsweise nach IEC 60947-3. Diese Norm gilt für die nachfolgend aufgeführten Geräte: - Schütze für Wechsel- und Gleichspannung, - Motorstarter für Wechselspannung, - Starter zum direkten Einschalten (bei voller Spannung) für Wechselspannung, - Starter für das Anlassen bei verminderter Spannung für Wechselspannung, - Sterndreieckstarter, - Zwei-Stufen-Anlasstransformatorstarter, - Läuferwiderstandsstarter. Gegenüber der Vorgängerausgabe wurden folgende Änderungen vorgenommen: - Die Prüfung bei -5 °C und bei +20 °C wurde für thermische Überlastrelais, die nicht für Umgebungstemperatur kompensiert sind, gestrichen, - Bedingungen für die Prüfungen nach Anhang Q von IEC 60947-1 wurden neu aufgenommen, - EMV-Prüfungen: Die Annahmekriterien wurden verbessert und für schnelle Transienten Schärfegrade an IEC 60947-1 angepasst, - bei der Prüfung von ICD in Anhang B wurde die Dauer der Isolationsprüfspannung von 5 s auf 60 s geändert, - die statistischen Betrachtungen der elektrischen Lebensdauer wurden verbessert, - im Anhang H wurden neue erweiterte Funktionen in elektronischen Überlastrelais klarer dargestellt und hinzugefügt, - Anhang K "Verfahren zur Bestimmung von Daten für elektromechanische Schütze in Anwendungen mit funktionaler Sicherheit" wurde neu aufgenommen. Zuständig ist das K 431 "Niederspannungsschaltgeräte und -kombinationen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60947-4-1:2006-04;VDE 0660-102:2006-04 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 60947-4-1:2014-02;VDE 0660-102:2014-02 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60947-4-1 (VDE 0660-102):2006-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Prüfung bei -5 °C und bei +20 °C wurde für thermische Überlastrelais, die nicht für Umgebungstemperatur kompensiert sind, gestrichen. b) Bedingungen für die Prüfungen nach Anhang Q von IEC 60947-1 wurden neu aufgenommen. c) EMV-Prüfungen: Die Annahmekriterien wurden verbessert und für schnelle transiente Schärfegrade an IEC 60947-1 angepasst. d) Anhang B, Prüfung von ICD: Die Dauer der Isolationsprüfspannung wurde von 5 s auf 60 s geändert. e) Anhang B, Elektrische Lebensdauer: Die statistischen Betrachtungen wurden verbessert. f) Anhang H: Neue erweiterte Funktionen in elektronischen Überlastrelais wurden klarer dargestellt und hinzugefügt. g) Anhang K, Verfahren zur Bestimmung von Daten für elektromechanische Schütze in Anwendungen mit funktionaler Sicherheit: Der Anhang wurde neu aufgenommen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...