Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-01

DIN EN ISO 80601-2-61:2012-01;VDE 0750-2-61:2012-01

VDE 0750-2-61:2012-01

Medizinische elektrische Geräte - Teil 2-61: Besondere Festlegungen für die Sicherheit einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale von Pulsoximetriegeräten (ISO 80601-2-61:2011); Deutsche Fassung EN ISO 80601-2-61:2011

Englischer Titel
Medical electrical equipment - Part 2-61: Particular requirements for basic safety and essential performance of pulse oximeter equipment (ISO 80601-2-61:2011); German version EN ISO 80601-2-61:2011
Ausgabedatum
2012-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 144.08 EUR inkl. MwSt.

ab 134.65 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 144.08 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-01
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der Normenreihe beschreibt die Sicherheitsanforderungen für Pulsoximetriegeräte, die für die Anwendung an Menschen bestimmt sind. Die Schätzung der arteriellen Hämoglobin-Sättigung und Pulsfrequenz durch Anwendung der Pulsoximetrie ist in vielen Teilen der Medizin gängige Praxis. Diese Produktnorm aus den Normen der Reihe DIN EN 606060-1 (VDE 0750-1) beschreibt die Sicherheitsanforderungen für Pulsoximetriegeräte und deren Zubehör wie Monitor, Sensor und Verlängerungskabel. Im informativen Teil wird unter anderem Folgendes zur Verfügung gestellt: - eine Literaturübersicht, die für die Festlegung der maximalen sicheren Temperatur der Schnittstelle zwischen einem PULSOXIMETRIESENSOR und dem Gewebe eines PATIENTEN relevant ist; - eine Erläuterung der Formeln, die angewendet werden, um die SPO2-GENAUIGKEIT der Messungen des PULSOXIMETRIEGERÄTS zu beurteilen, als auch der Begriffe, die für diese Formeln festgelegt sind; - ein Leitfaden, wann eine Kalibrierung des PULSOXIMETRIEGERÄTS mit In-vitro-Blut erforderlich ist; - ein Leitfaden für eine KONTROLLIERTE ENTSÄTTIGUNGSSTUDIE zur Kalibrierung von PULSOXIMETRIEGERÄTEN; - eine informative Einführung verschiedener Arten von Prüfeinrichtungen, die in der Pulsoximetrie verwendet werden; - eine Beschreibung von Konzepten der Reaktionszeit von PULSOXIMETRIEGERÄTEN. Zuständig ist das UK 812.1 "Diagnostik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 9919:2009-09;VDE 0750-2-54:2009-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 9919 (VDE 0750-2-54):2009-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an die Struktur und an die Philosophie der DIN EN 60601-1 (VDE 0750-1):2007-07. b) Die wesentlichen Leistungsmerkmale wurden speziell in 201.4.101 definiert. c) Die EMV-Bedingungen wurden an die Ergänzungsnorm DIN EN 60601-1-2 (VDE 0750-1-2):2007-12 angepasst. d) Anpassung der Anforderung an Alarme nach DIN EN 60601-1-8 (VDE 0750-1-8):2008-02.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...