Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2015-11

DIN ISO 22090-3:2015-11

Schiffe und Meerestechnik - Steuerkurstransmitter (THDs) - Teil 3: GNSS-Verfahren (ISO 22090-3:2014)

Englischer Titel
Ships and marine technology - Transmitting heading devices (THDs) - Part 3: GNSS principles (ISO 22090-3:2014)
Ausgabedatum
2015-11
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 62,60 EUR inkl. MwSt.

ab 58,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 62,60 EUR

  • 87,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 75,90 EUR

  • 94,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-11
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2346276

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die drei Normen der Reihe DIN ISO 22090 gelten für Steuerkurstransmitter (en: Transmitting Heading Device (THD). Dieses elektronische Gerät liefert Informationen zum rechtweisenden Steuerkurs (rwSK, en: true heading), der als Winkel zwischen der Kiellinie eines Schiffes und rechtweisend Nord festgelegt ist.
Die Arbeitsweise eines THD basiert üblicherweise auf einem von drei verschiedenen Verfahren, für das in dem jeweiligen Teil von DIN ISO 22090 die zugehörigen Anforderungen und Prüfungen definiert sind.
Dieser Teil (3) von DIN ISO 22090 gilt für THDs, die mit Hilfe eines globalen Navigations-Satellitensystems (GNSS-Verfahren) arbeiten. Die Überarbeitung wurde aus den folgenden Gründen notwendig: 1) Der neue Standard aus der Reihe IEC 61924 mit Anforderungen und Prüfungen für das Integrierte Navigationssystem (INS) musste berücksichtigt werden.
 2) Drei neue beziehungsweise geänderte Resolutionen der IMO (International Maritime Organisation) mussten ebenfalls berücksichtigt werden. Diese enthalten Leistungsanforderungen für - den Steuerkurstransmitter (THD) selbst; - die Kommunikation von Alarmierungssignalen in Verbindung mit dem integrierten Navigationssystem (INS) - das Brücken-Alarmierungs-Management (Bridge Alert Management, BAM).
Die in den Vorschriften und Normen enthaltenen Festlegungen wurden umgesetzt zur Spezifizierung von Anforderungen an die Ausgabe von Alarmierungen ("Alerts") bei Fehlfunktion des Steuerkurstransmitters oder seiner Stromversorgung. Zusätzlich wurden mit Hilfe des vorstehend genannten neuen IEC-Standards für integrierte Navigationssysteme die Anforderungen an die Kommunikation des Steuerkurstransmitters mit dem integrierten Navigationssystem festgelegt, und zwar für - die Alarmierungssignale; also die vom Steuerkurstransmitter zu benutzenden genormten Datenworte und - die Einrichtung selbst (das Alert Communication Interface), die das digitale Alarmierungssignal vom THD zum INS/BAM überträgt, und - die Prüfung dieser Interface-Einrichtung.
Außerdem wurde den Änderungen in den vorstehend genannten IMO-Resolutionen folgend der Begriff "Alarm" (en: "alarm") durch den Begriff "Alarmierung" (en: "alert") ersetzt, weil durch die konsequente Einhaltung der hier genannten Vorschriften und Normen etwa auftretende Fehler so frühzeitig gemeldet und priorisiert werden, dass Gegenmaßnahmen ergriffen werden können und nicht gleich eine unmittelbare Gefahr für das Schiff befürchtet werden muss.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2346276
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN ISO 22090-3:2013-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 22090-3:2013-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderung in 4.7 zur Steuerkursangabe geändert, Schnittstelle jetzt in 4.9 definiert; b) Abschnitt 4.8 mit neuer Überschrift "Alarmierungssignal", Text anhand der neuen IMO-Resolutionen geändert: Schnittstelle zur Kommunikation von Alarmierungen bei Funktionsstörung oder Ausfall der Stromversorgung des Steuerkurstransmitters (THD) festgelegt und die im Falle einer Alarmierungsmeldung zu kommunizierenden Daten nach der relevanten IEC-Norm spezifiziert; c) Neuer Abschnitt 4.9 "Schnittstelle" mit technischen Anforderungen an die Schnittstelle zur Ausgabe des Steuerkurses und Spezifikation der zu kommunizierenden Steuerkurs-Daten nach der relevanten IEC-Norm; d) Abschnitt 6.11 mit neuer Überschrift und Prüfanforderungen für die in 4.7 und 4.8 festgelegten Schnittstellen-Einrichtungen, Anforderung für Aktualisierungsrate (neuer Wert 20 ms) unter 4.9 eingefügt; e) Bezüge IMO-Resolution und zugehöriger Abschnitt in ISO 22090-3 im Anhang A korrigiert.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...