Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-02

DIN ISO 5834-2:2014-02

Chirurgische Implantate - Ultrahochmolekulares Polyethylen - Teil 2: Halbzeuge (ISO 5834-2:2011)

Englischer Titel
Implants for surgery - Ultra-high-molecular-weight polyethylene - Part 2: Moulded forms (ISO 5834-2:2011)
Ausgabedatum
2014-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 47,60 EUR inkl. MwSt.

ab 40,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 47,60 EUR

  • 59,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 51,70 EUR

  • 64,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2074750

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Internationale Norm ISO 5834-2:2011 wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 150 "Implants for surgery", Unterkomitee SC 1 "Materials" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird. Im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist hierfür der Arbeitsausschuss NA 027-02-06 AA "Implantatwerkstoffe" im Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO) zuständig. Dieser Teil von ISO 5834 legt die Anforderungen und entsprechenden Prüfverfahren für Halbzeuge, zum Beispiel Platten und Stäbe, aus ultrahochmolekularem Polyethylen (en: Ultra-high-molecular-weight poyethylene (UHMWPE)) fest, die für die Herstellung von chirurgischen Implantaten vorgesehen sind.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2074750
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN ISO 5834-2:2007-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 5834-2:2007-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich präzisiert, indem weitere Produkte genannt werden, für die diese Norm nicht anwendbar ist; b) Abschnitt 3 "Begriffe" gestrichen; c) im Abschnitt 5 "Herstellungsbedingungen" hinzugefügt, dass im Formprozess keine flüssigen oder pulverförmigen Trennmittel verwendet werden dürfen; d) in 6.1 "Physikalische Eigenschaften" die Empfehlung der Messung der physikalischen Eigenschaften durch eine Anforderung ersetzt; e) Dokument redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...