Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Richtlinie des Monats Oktober 2017

VDI 2552 Blatt 5:2017-10 - Entwurf

Titel (Deutsch): Building Information Modeling - Datenmanagement

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Datenmanagement nach VDI 2552 Blatt 5 im Rahmen von BIM

Die Richtlinie VDI 2552 Blatt 5 (Entwurf) definiert Vorgehensweisen zur Organisation, Strukturierung, Zusammenführung, Verteilung, Verwaltung und Archivierung von digitalen Daten im Rahmen von Building Information Modeling (BIM), das auch als Managementansatz zur integralen modellbasierten Projektabwicklung angesehen wird.

  • VDI 2552 Blatt 5 unterstützt Ihr Datenmanagement im Rahmen von BIM, indem die technischen und organisatorischen Anforderungen zur Umsetzung einer gemeinsamen Datenumgebung aufgezeigt werden.

Die Rahmenbedingungen der gemeinsamen Datenumgebung

Die gemeinsame Datenumgebung dient als zentrale, zuverlässige und maßgebende Informationsquelle für alle Bauprojektbeteiligten. Die Rahmenbedingungen zum Aufbau und Arbeiten mit der gemeinsamen Datenumgebung sind vertraglich zu vereinbaren.

Diese Rahmenbedingungen enthalten Aspekte, wie:

  • Workflows zur Sicherung von Konsistenz und Datenintegrität
  • Filterung, Strukturierung und Verknüpfung
  • Versionierung und Zugriffsrechte
  • Datenhaltung und Archivierung

Die Strukturierung von BIM-Daten definieren

Eine Strukturierung wird immer zweckgebunden aufgebaut. Wichtig dabei ist, dass die Strukturierung konsistent vorgenommen wird, damit eine Zusammenführung von verschiedenen Fachmodellen möglich ist. Der Richtlinienentwurf VDI 2552 Blatt 5 benennt typische Strukturierungen, wie Domänen, Phasen, Zonen, System, Klassifizierung, Metadaten und Linked Data.

Kooperative Bearbeitung organisieren nach VDI 2552 Blatt 5

Ziel des Datenmanagements ist es, mit einer gemeinsamen Datenumgebung eine Plattform für den Informationsaustausch während Planung, Erstellung und Betrieb eines Bauwerks zu schaffen. Hierzu bietet das Datenmanagement Vorgehensweisen und Techniken zur Unterstützung der kooperativen Bearbeitung an.

Zu beachten sind dabei:

  • Eigentums- und Zugriffsrechte
  • Lieferung von Modellinhalten
  • Koordination von Modellen
  • Qualitätssicherung, Dokumentation und Archivierung

Die technische Umsetzung des Datenmanagements

Die digitalen Daten müssen persistent und nachvollziehbar abgelegt werden. Hierbei sind je nach Anforderung die Konzepte der kooperativen Bearbeitung zu berücksichtigen. Die technische Realisierung einer gemeinsamen Datenumgebung orientiert sich an den definierten Funktionsbausteinen. Typische technische Umsetzungen einer gemeinsamen Datenumgebung nach VDI 2552 Blatt 5 sind:

  • die gemeinsame Dateiablage
  • das Dokumentenmanagementsystem
  • die modellbasierte Projektplattform

Hinweise zu Datenhoheit, Datenschutz und Rechten

Datensicherheit dient dem Schutz vor Gefahren, der Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden und der Minimierung von Risiken. Bei der Umsetzung einer gemeinsamen Datenumgebung muss sichergestellt werden, dass der Auftraggeber jederzeit Zugriff auf sämtliche Daten, also Datenhoheit, besitzt. Die Projektbeteiligten sollten nach VDI 2552 Blatt 5 daher zwingend eine vertragliche Regelung in Bezug auf die Datenhoheit der gemeinsamen Datenumgebung festlegen.

Die gemeinsame Datenumgebung sollte von einem Anbieter betrieben werden, der nach DIN EN ISO/IEC 27001 zertifiziert wurde.

Wenn Sie die VDI-Richtlinien an mehreren Arbeitsplätzen nutzen möchten, benötigen Sie aus urheberrechtlichen Gründen eine Netzwerklizenz des Herausgebers VDI. Die Netzwerklizenz können Sie direkt bei Beuth anfordern: Zur Lizenzanforderung – bitte ausgefüllt an uns zurückfaxen. Sollten Sie bereits Lizenzgebühren zahlen, ist dieser Hinweis für Sie gegenstandslos.

Technische Regeln im Umfeld von VDI 2552 Blatt 5:2017-10

  • DIN EN ISO 29481-1:2016-12 Bauwerks-Informations-Modelle; Informations-Lieferungs-Handbuch; Teil 1: Methodik und Format
  • DIN 276:2017-07 (Entwurf) Kosten im Bauwesen (Building costs)
  • DIN EN ISO 29481-1:2016-12 Bauwerks-Informations-Modelle; Informations-Lieferungs-Handbuch; Teil 1: Methodik und Format (ISO 29481-1:2016); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 29481-1:2016
  • DIN EN ISO 16739:2017-04 Industry Foundation Classes (IFC) für den Datenaustausch in der Bauindustrie und im Anlagenmanagement
  • DIN EN ISO/IEC 27001:2017-06 Informationstechnik; Sicherheitsverfahren; Informationssicherheitsmanagementsysteme; Anforderungen (ISO/IEC 27001:2013 einschließlich Cor 1:2014 und Cor 2:2015); Deutsche Fassung EN ISO/IEC 27001:2017
  • DIN SPEC 91350:2016-11 Verlinkter BIM-Datenaustausch von Bauwerksmodellen und Leistungsverzeichnissen
  • VDI 1000:2017-02 VDI-Richtlinienarbeit; Grundsätze und Anleitungen

Titel (Englisch): Building information modeling - Data management

Dokumentart: Technische Regel Entwurf

Ausgabedatum 2017-10

Originalsprachen: Deutsch

 

Inhaltlich ähnliche Artikel