Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-02

DIN EN 957-6:2011-02

Stationäre Trainingsgeräte - Teil 6: Laufbänder, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 957-6:2010

Englischer Titel
Stationary training equipment - Part 6: Treadmills, additional specific safety requirements and test methods; German version EN 957-6:2010
Ausgabedatum
2011-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 82,60 EUR inkl. MwSt.

ab 69,41 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 82,60 EUR

  • 103,10 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 89,80 EUR

  • 112,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese zweite Ausgabe der DIN EN 957-6 ersetzt DIN EN 957-6:2001-11. DIN EN 957-6 legt sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren an Laufbänder zusätzlich zu den allgemeinen sicherheitstechnischen Anforderungen und Prüfverfahren nach DIN EN 957-1 fest und muss in Verbindung mit dieser gelesen werden. DIN EN 957-6 gilt für energetisch betriebene sowie nicht energetisch betriebene/manuell betriebene Trainingsgeräte vom Typ Laufbänder (im Folgenden Laufbänder genannt) der Klassen S, H und I und der Klassen A, B und C hinsichtlich der Genauigkeit. Gegenüber DIN EN 957-6:2001-11 wurden mehrere Spezifikationen, Definitionen, Anforderungen und Prüfverfahren geändert und ergänzt sowie Anforderungen an die dauerhafte Kennzeichnung der Lauffläche, an die Prüfung der Dauerbelastbarkeit für Geräte der Klasse I, an zusammenklappbare Laufbänder (einschließlich Prüfverfahren), an den Herzfrequenz-Steuermodus und an den Prüfbericht aufgenommen. Ein stationäres Trainingsgerät ist definiert als Gerät, das während der Nutzung als Einheit nicht bewegt wird und das entweder auf dem Boden steht oder an der Wand, der Decke oder an einem anderen festen Aufbau befestigt ist. Das schließt Geräte für die Verwendung in Trainingsräumen von Einrichtungen, wie zum Beispiel Sportvereinen, Schuleinrichtungen, Hotels, Sporthallen, Clubs, Rehabilitationszentren und Studios (Klassen S und I), deren Zugang und Aufsicht speziell vom Eigentümer geregelt sind, und Geräte für die Verwendung im Heimbereich (Klasse H) ein. DIN EN 957-6 gehört zu einer Normenreihe, die sich mit stationären Trainingsgeräten befasst und aus folgenden Teilen besteht: - Teil 1: Allgemeine sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 2: Kraft-Trainingsgeräte, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 4: Kraft-Trainingsbänke, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 5: Tretkurbel-Trainingsgeräte, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 6: Laufbänder, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 7: Rudergeräte, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 8: Stepper, Treppensteiggeräte und Climber, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 9: Ellipsen-Trainer, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; - Teil 10: Trainingsfahrräder mit starrem Antrieb oder ohne Freilauf, zusätzliche besondere sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren. Die Europäische Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136 "Sport-, Spielplatz- und andere Freizeitgeräte" in der Arbeitsgruppe WG 4 "Stationäre Trainingsgeräte" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Für diese Norm ist das Gremium NA 112-01-04 AA "Trainingsgeräte" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 957-6:2001-11 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 957-6:2014-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 957-6:2001-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung der Spezifikationen und Definitionen; b) Anforderungen und Prüfverfahren zu Übertragungselementen und beweglichen Teilen geändert; c) Änderung der Anforderungen und Prüfverfahren zur Sicherheitsabschaltung; d) Änderung der Anforderungen an die statische Belastung, besonders für Klasse S Geräte; e) Anforderung an die Prüfung der Dauerbelastbarkeit für Geräte der Klasse I aufgenommen; f) Anforderungen an und Prüfverfahren für Laufbänder mit Griffstange vorne und seitlichen Handläufen geändert; g) Anforderungen an die Seitenplattform geändert; h) Anforderungen an die dauerhafte Kennzeichnung der Lauffläche aufgenommen; i) Anforderungen an und Prüfverfahren für die Beschleunigung von motorbetriebenen Laufbändern ergänzt; j) Aufnahme von Anforderungen an und Prüfverfahren für zusammenklappbare Laufbänder; k) Aufnahme von Anforderungen an den Herzfrequenz-Steuermodus; l) Anforderungen an die Kennzeichnung der maximal zulässigen seitlichen Begrenzung ergänzt; m) Anforderungen an den Prüfbericht aufgenommen; n) Angaben zur Gebrauchsanleitung erweitert.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...