Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Aktuelles Know-how: Weiterbildung in der Druckgerätesicherheit

Wer mit Druckgeräten umgeht, dem obliegt eine große Verantwortung: Diese Geräte haben nicht nur großes energetisches Potenzial, es geht bei falscher oder sorgloser Handhabung auch eine erhebliche Gefahr für Menschenleben und Sachwerte von ihnen aus. Entsprechend wichtig ist es, dass strenge Regulierungen existieren, die überprüft und eingehalten werden. Dies wurde bis vor gar nicht zu langer Zeit durch die Richtlinie 97/23/EG geregelt, im Juli 2016 trat die neue Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU an deren Stelle. Wir bieten Ihnen Weiterbildungen zur Druckgeräterichtlinie, beziehungsweise zur Druckgerätesicherheit, auf höchstem Niveau und von optimal ausgebildeten Dozenten. Als DIN-Akademie leisten wir mittels exzellenter Weiterbildung unseren Sicherheitsbeitrag.


Suche einschränken

3 Suchergebnisse

Online-Seminar

CE-Kennzeichnung von eigengenutzten modifizierten Maschinen - Wie Sie Risikobeurteilungen nach DIN EN ISO 12100 fehlerfrei erstellen
  • 2 Tag(e)

ab 654,50 EUR inkl. MwSt.

ab 550,00 EUR exkl. MwSt.

Details ansehen

Das Online-Seminar wird zweitägig von 09:00 bis 12:00 Uhr angeboten. Die Anmeldefrist endet 24 h vor dem Termin.

Online-Seminar

CE-Beauftragte - Aufgaben, Rechte, Pflichten
  • 1 Tag(e)

654,50 EUR inkl. MwSt.

550,00 EUR exkl. MwSt.

Details ansehen

DIN-Mitglieder erhalten 15 % Rabatt

Alle Termine in 2021 werden als Online-Seminar angeboten. Die Anmeldefrist endet 24 h vor dem Termin.

Online-Seminar

Praktische Umsetzung der Druckgeräterichtlinie
  • 1 Tag(e)

654,50 EUR inkl. MwSt.

550,00 EUR exkl. MwSt.

Details ansehen

DIN-Mitglieder erhalten 15 % Rabatt

Alle Termine in 2021 werden als Online-Seminar angeboten. Die Anmeldefrist endet 24 h vor dem Termin.

Achtung

Mit dem Wechsel der Seite geht die aktuelle Auswahl verloren. Was möchten Sie tun?

Auswahl verwerfen und die nächste Seite aufrufen

Weiterbildung: Professioneller Umgang mit der neuen Druckgeräterichtlinie

Ziel der Druckgeräterichtlinie (DGRL) 2014/68/EU ist eine Erleichterung des Warenflusses innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums im Sinne einer allgemeinen Harmonisierung. Der hemmende Einfluss nationaler Besonderheiten soll gemindert und gemeinsame Sicherheitsstandards installiert werden. Sie als Akteur in Verbindung mit der neuen Richtlinie müssen über aktuelle Informationen verfügen und diese korrekt einordnen können. Unser Seminar „Praktische Umsetzung der Druckgeräterichtlinie“ setzt genau da an.

Im Rahmen unserer Weiterbildung zur Druckgerätesicherheit lernen Sie den Geltungsbereich der Richtlinie kennen. Sie erfahren, wie die Begrifflichkeiten aus der Richtlinie zu verstehen und anzuwenden sind; auch die Terme aus der Risikobewertung und der Betriebsanleitung. Sie können Druckgeräte in Abhängigkeit vom Medium, der Nennweite bzw. des Volumens in die Kategorien der Richtlinie einordnen. Das Seminar vermittelt Ihnen wichtiges Know-how über harmonisierte Regelwerke zur Konstruktion, Fertigung und Prüfung kennen. Auch die erforderlichen Qualifikationen von Arbeitspersonal werden in der umfassenden Schulung zur neuen Druckgeräterichtlinie dargelegt. Zudem erhalten Sie Informationen über die Besonderheiten der Zulassung von Schweißverfahren bei der Anwendung der DGRL.

Ein weiterer wichtiger Aspekt an unseren Weiterbildungen zu Druckgeräterichtlinie sind die sozialen Netzwerke, die Sie dort knüpfen können. Die Seminare werden von Auftraggebern, Herstellern und Lieferanten von Druckgeräten besucht – alles Personen, die für Sie wertvolle Geschäftskontakte darstellen können. Sie haben zeitlich ausreichend Möglichkeit, in Kontakt zu kommen. Auch individuelle Fragestellungen an den Dozenten können bei unseren Seminaren geklärt werden. Sie erhalten bei den Fortbildungen der DIN-Akademie lebendiges Wissen in einem dynamischen Umfeld – für Ihren maximalen Praxisnutzen aus der Schulung zur neuen Druckgeräterichtlinie.